5 Tipps für die wahrscheinlich romantischste Stadt Italiens: Venedig

Normalerweise habe ich vor einem Städtetrip immer einen ganz genauen Plan, was ich sehen will und was ich unbedingt unternehmen möchte. Meistens habe ich wirklich eine Liste im Kopf (oder sogar ausgedruckt…), die ich dann mit Freude abarbeite und glücklich bin, wenn ich so viel wie möglich aus den paar Tagen in einer fremden Stadt rausgeholt habe. Anders war es dieses Mal in Venedig… Damit ihr auch eine tolle Zeit in der wahrscheinlich romantischsten Stadt Italiens habt, hab ich euch ein paar nützliche Tipps zusammengestellt.

5 Tipps für die wahrscheinlich romantischste Stadt Italiens – Venedig #1: Get Lost!

Der wichtigste Tipp gleich vorweg: ihr braucht keinen Stadtplan und auch keine To-Do-Liste im Kopf. Wie schon gesagt war ich ausnahmsweise völlig unvorbereitet und habe es nicht bereut. Venedig ist die perfekte Stadt um sich zu verlaufen. Denn egal wo man hinkommt, es ist einfach überall schön! Ich konnte mich richtig treiben lassen und es wurde nicht langweilig. Nach einem Tag hatte ich gefühlt 1000 Bilder von kleinen Gässchen und Brücken auf meiner Kamera, weil einfach alles um mich herum so besonders und schön war.  Alle Sehenswürdigkeiten die Venedig zu bieten hat, wie beispielsweise das Penny-Guggenheim-Museum und sogar die Rialto Brücke haben wir nur durch Zufall entdeckt. Ich finde, Venedig ist die perfekte Stadt um einfach mal den Kopf auszumachen. Ich gehe so gerne nach Italien, weil ich finde in diesem Land steht einfach der Fokus auf „Genuss“.  Kopf ausmachen und Italien genießen. „Il dolce far niente“ eben 🙂

DSC_0115

5 Tipps für die wahrscheinlich romantischste Stadt Italiens – Venedig #2: Orientierung in Venedig

Verlaufen ist vielleicht nicht jedermanns Sache.  Also an dieser Stelle noch ein kleiner Tipp, wie man sich etwas orientieren kann. In Venedig gibt es nämlich leider keine Schilder. Aber an den Häuserwänden stehen glücklicherweise die Sehenswürdigkeiten und kleine Pfeile, die in die richtige Richtung zeigen.

5 Tipps für die wahrscheinlich romantischste Stadt Italiens – Venedig #3: Gondel fahren in Venedig

Gondel fahren gehört zu Venedig wie das Amen in der Kirche, oder? Das ist einerseits schon richtig, andererseits sollten euch die überteuerten Preise bewusst sein. Wenn man vorher keinen Preis vereinbart kann man da auch locker mal bei mehreren hundert Euro liegen. Vor allem, wenn man die Gondelfahrt auf dem Canal Grande machen möchte.

Mein Tipp : Sucht euch einen Gondolier etwas abseits vom Canal Grande. Dort haben wir auch eine kurze Gondelfahrt gemacht und für ca. 30 Minuten immerhin auch 60 € bezahlt. Das ist natürlich immer noch teuer, aber es war ein toller Moment und wirklich sehr romantisch. Wir sind durch ganz einsame Kanäle gefahren, wo kaum etwas los war und trotzdem war es wunderschön. Unser Gondolier erklärte uns, dass es auf dem Canal Grande auch sehr wackelig auf den Gondeln ist, da dort auch größere Schiffe in schnellem Tempo an einem vorbei fahren. Überzeugt euch selbst von dem Charme unserer Gondelfahrt:

DSC_0225

DSC_0230

5 Tipps für die wahrscheinlich romantischste Stadt Italiens – Venedig #4: Empfehlung zur Reisezeit

Wir waren im März dort und hatten wirklich großes Glück mit dem Wetter. Sonnenschein und knapp 15 Grad die einem aber viel wärmer vorkamen. Vielleicht war es nur Zufall, aber ich kann den Monat März wirklich empfehlen. Auch wenn es etwas kälter sein SOLLTE – es ist einfach nicht so von Touristen überlaufen wie im Hochsommer.  In Venedig selbst wohnen gerade mal ca. 60.000 Menschen. Im gesamten Jahr 2015 befanden sich aber allein schon ca. 30 Millionen (!)  Touristen in der Stadt. Das ist in den schmalen Gassen wahrscheinlich sehr unangenehm und ich bin auch kein Fan von großen Menschenansammlungen auf öffentlichen Plätzen. Außerdem habe ich von vielen schon gehört, dass Venedig im Hochsommer stinken soll. Das kann ich überhaupt nicht bestätigen, da es bei uns nach frischer Meeresluft roch. 🙂 Ich denke also, dass März und April eine ziemlich gute Reisezeit für Venedig ist.

Ich verreise aber allgemein sehr gerne in der Nebensaison. Es ist allgemein viel weniger los und bisher hatte ich auch nie richtig Unglück mit dem Wetter. So war ich beispielsweise in Thailand während der Regenzeit und hatte Glück. Und auch Schweden im September war ein Glücksgriff (es haben übrigens sehr viele Schweden gesagt, dass wir verrückt seien im September noch nach Schweden zu gehen!).

DSC_0043

DSC_0069

Es lohnt sich außerdem sich auch mal den Wecker zu stellen. Um 05:00 Uhr sind kaum Menschen unterwegs – schon gar keine Touristen. Na gut vielleicht vereinzelte. Aber im Normalfall hat man die Hauptattraktionen fast für sich alleine. Gerade auf der Rialtobrücke kann es unglaublich eng werden. Und manchmal tummelt sich einfach Mensch an Mensch um schnell ein Selfie zu machen – aber vom eigentlichen Charme der Brücke bleibt dann nicht mehr viel übrig.

5 Tipps für die wahrscheinlich romantischste Stadt Italiens – Venedig #5 Wine Bar Empfehlung Te Amo

Eigentlich gehe ich auf so kurzen Reisen nur ungern zwei Mal in das gleiche Restaurant – es gibt ja meistens noch so viel anderes zu entdecken. Aber auch das war dieses Mal anders. In der Wine Bar „Te Amo“   hat es uns so gut gefallen, dass wir drei (!) von fünf Abenden dort verbracht haben. Die Besitzerin ist einfach total nett und herzlich. Aber auch das restliche Personal ist sehr um die Gäste bemüht und total freundlich. Mal abgesehen davon schmeckt natürlich auch der Wein sehr gut! Eigentlich wollten wir nur schnell auf einen Absacker  vorbei, aber daraus wurden dann mehrere Stunden, einfach aufgrund der gemütlichen Location.   Und das Essen schmeckt seeehr lecker!

Adresse: Calle Rio Terrà de la Mandola, 3795, 30100 Venezia

DSC_0058

DSC_0065

5 Tipps für die wahrscheinlich romantischste Stadt Italiens – Venedig #6: Tagesausflüge ab Venedig

Venedig bietet sich super als Ausgangspunkt an um verschiedene Tagesausflüge in die Lagune zu machen. Nach Verona fährt man mit dem Zug gerade mal ca. eine Stunde. Aber auch mit den Fähren lassen sich ab Venedig tolle Ziele erreichen. Wir waren unter anderem einen Tag in Murano. Kurz etwas geschichtliches, was ich ganz interessant fand: da früher die Stadt Venedig aus allen Nähten zu platzen drohte, wurden verschiedene Berufsgruppen oder andere Dinge auf andere Inseln ausgelagert. Auf Murano waren dann alle Glasbläser und somit entstand die Glasbläserinsel. Und auch heute noch kann man dort die Spuren von früher entdecken. Es gibt sehr viele Souvenirshops und alles ist sehr touristisch ausgelegt. Da aber auch dort vermutlich aufgrund der Reisezeit nicht viel los war, empfanden wir die Stadt als sehr schön und entspannend. Auch interessant: Es gibt eine eigene Friedhofsinsel, die man besuchen kann. Fand ich persönlich aber eher unheimlich…

DSC_0155

DSC_0320

Es war einfach toll italienische Luft zu schnuppern und das gute Essen zu genießen. Ich konnte mich bis zum Schluss für diese tolle Stadt immer wieder neu begeistern.

Habt ihr auch Lust bekommen auf einen Trip nach Venedig? Ab Stuttgart kommt ihr schon ab 30 Euro hin und zurück und könnt ein paar Tage abseits vom Alltag erleben und eine neue Stadt entdecken. Ich hoffe ich konnte euch ein wenig inspirieren! Ansonsten gibts auf meinem Blog noch ganz viele Ideen für einen Städtetrip in Europa. Wie wärs mit Innsbruck, Lissabon oder vielleicht sogar Liverpool?

Und falls du nichts mehr verpassen möchtest, dann trag dich doch für meinen Newsletter ein oder folge mir auf Facebook und Instagram. Dann bist du wirklich immer up to date 🙂

 

vanyvisits

Hallo und Willkommen auf meinem Reiseblog! Mein Name ist Vany und ich reise leidenschaftlich gerne. Egal ob Wanderurlaub in der Heimat oder Actionurlaub bei einer Fernreise - ich bin am liebsten immer unterwegs. Wie ich mein Reisefieber in eine 40 Stundenwoche packe, das zeige ich euch auf meinem Blog. Viel Spaß beim Lesen!

8 thoughts on “5 Tipps für die wahrscheinlich romantischste Stadt Italiens: Venedig

  1. Venedig ist soo schön! Dieses Jahr hat es nicht geklappt, wir waren stattdessen in Verona. Aber Venedig ist sicher auch bald wieder dran, eine Gondelfahrt habe ich zB. beim letzten Mal nicht gemacht 😉 Ich liebe es auch, mich einfach treiben zu lassen…

    Gefällt 2 Personen

  2. Ich lieeeebe Venedig. Ich war mit zehn Jahren zum ersten Mal dort und da war mir schon klar, hier will ich meine Hochzeitsreise verbringen.

    Gesagt, und Jaaaaahre später getan. 😉 Wir haben zwei Ecken hinter dem Markusplatz gewohnt und da wir Anfang Mai unterwegs waren, war es auch weder übermäßig heiß noch übermäßig voll. Toll war vor allem die Stimmung am Abend, als die Tagestouristen weg waren. Wir hatten uns damals ein Mehrtagesticket für ein Vaporetto gekauft und sind damit quer durch die Lagune geschippert. Sehr gut hat mir Burano gefallen und unser Strandtag auf dem Lido.

    Hach, herrlich diese Stadt, ich möchte unbedingt wieder einmal hin. Wenn du Bilder gucken möchtest: https://antetanni.wordpress.com/2013/09/01/antetanni-unterwegs-venedig/

    Vergnügte Grüße sendet dir Anni

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s