Venedig Tipps: so erlebst du Italiens romantischste Stadt ganz entspannt

Venedig ist eine Stadt mit zwei Gesichtern. Da gibt es einmal das malerische Venedig, mit seinen engen Gassen und Kanälen, auf denen die Gondoliere eine gute Portion Romantik in der Luft versprühen und wo es abends an jeder Ecke verführerisch nach italienischem Essen duftet.  Auf der anderen Seite hat Venedig aber leider auch gleichzeitig den Ruf völlig überlaufen zu sein. Das liegt größtenteils an den vielen Tagestouristen, die im Sommer auf ihrer Kreuzfahrt einen Halt in der Lagunenstadt einlegen. Enge Gassen wirken dann nicht mehr ganz so einladend, wenn man sie plötzlich mit tausenden von Menschen teilen muss. Aber keine Sorge:

Ich zeige Dir mit meinen Venedig Tipps, wie Du einen entspannten Urlaub in der wunderschönen Hafenstadt an der Adria machen kannst – abseits von Touristenmassen!

venedig_tipps_vanyvisits00582

Es wäre nämlich sehr schade, wenn Du Dich wegen ein paar hartnäckigen Vorurteilen nicht nach Venedig begibst. Es ist einfach zu schön dort! Deswegen Fangen wir gleich an mit den Venedig Tipps…

Die beste Reisezeit für ein entspanntes Venedig

Europareisen mache ich sowieso immer am liebsten im Frühling oder im Herbst. Da ist es meistens etwas ruhiger in den Städten, was in Venedig gleich doppelt gut ist! Du darfst die vielen Tagestouristen der Kreuzfahrten nicht unterschätzen, die im Sommer tagtäglich am Hafen eintrudeln.
In Venedig selbst wohnen gerade mal ca. 60.000 Menschen. Im gesamten Jahr 2015 befanden sich aber allein schon ca. 30 Millionen (!)  Touristen in der Stadt. Wenn das mal kein Argument ist um Venedig in der Nebensaison zu erkunden…

venedig_tipps_vanyvisits0554

Ich selbst war im März dort und hatte absolutes Glück mit dem Wetter: strahlender Sonnenschein und das durchgängig für fünf Tage! Um es kurz zu machen:

Versuch deinen Venedig Urlaub auf die Monate Oktober – April zu legen, damit Du auch wirklich etwas vom Flair der Stadt miterleben kannst. Schließlich machen das immer noch die Einheimischen aus und nicht die vielen Touristen.

Früh aufstehen lohnt sich in Venedig ganz besonders

Wenn Du einen Ausflug nach Venedig planst, dann bleib doch gleich für ein paar Tage! An nur einem Tag kannst Du unmöglich die vielen Eindrücke der Stadt einfangen, den Charme der Italiener genießen und Dich komplett auf das „Dolce Far Niente“ einlassen!

Gerade in Venedig lohnt es sich den Wecker früh(er) zu stellen, damit Du beispielsweise den beliebten Markusplatz wenigstens für ein paar Minuten für Dich alleine hast. Mein Venedig Tipp für Dich:

Versuch einfach die beliebtesten Hot Spots der Stadt, wie die Rialto Brücke oder den Markusplatz, am frühen Morgen zu besuchen. Gegen Mittag tummeln sich dort genügend Menschen. Du hast dann tagsüber mehr Zeit für die entlegenen Plätze und kannst diese dann ganz entspannt erkunden.

venedig_tipps_vanyvisits0528

Mir hat der Gedanke an einen heißen Espresso aus einer klassischen Espressobar immer sehr geholfen und da man ihn üblicherweise im Stehen trinkt, ist für Müdigkeit sowieso kein Platz mehr.

Versuch Venedig ganz ohne Plan zu erkunden

Je weiter weg Du Dich vom Zentrum der Stadt begibst, desto schöner werden die Gassen – versprochen! An Venedig hat mir gerade das auch so gut gefallen: auch die fünfzigste Brücke hat mich noch beeindruckt und mit ihren besonderen Details verzückt. Versuch Dich mal ganz bewusst auf diese unglaublich schöne Stadt einzulassen. Du wirst bald sehen:

Einen Stadtplan benötigst Du nicht und das Navi kannst Du getrost auslassen. Verlauf Dich und entdecke dabei diese beeindruckende Schönheit von Architektur, Wasser und italienischem Flair. Venedig ist einfach Kunst!

venedig_tipps_vanyvisits0065

venedig_tipps_vanyvisits0602

Und solltest Du doch mal die Orientierung verlieren, dann schau einfach an die Häuserwände. Dort steht meistens geschrieben wo Du dich gerade befindest und manchmal zeigen Dir Richtungspfeile in welche Richtung du gehen musst um zu einer bestimmten Sehenswürdigkeit zu kommen.

Wahrscheinlich sprechen die Bilder schon für sich und Du siehst: die italienische Hafenstadt ist einfach traumhaft schön (und fotogen). Wenn Du mehr Eindrücke aus Venedig sehen möchtest, dann schau Dir doch mal meine Bilderreise nach Venedig an!

venedig_tipps_vanyvisits0702

Gegessen und getrunken wird in den Seitengassen

Den ganzen Tag auf den Beinen sein und eine neue Stadt zu entdecken macht natürlich hungrig. Wie gut, dass Du Dich nach dem letzten Venedig Tipp hoffentlich weit abseits des Zentrums befindest und deswegen ist eine gute Stärkung auch nicht weit entfernt. Gerade in Italien musst Du einfach schlemmen was das Zeug hält: Pizza, Pasta, Gelato & Co. sind zu verführerisch und so verdammt lecker um auch nur einen Tag im Urlaub darauf zu verzichten.

Schau unbedingt in die kleinsten Gassen und sieh nach ob du vielleicht ein kleines Café oder ein Restaurant entdeckst. Die Orte, an denen keine Karte vor der Türe steht sind meist die Besten.

venedig_tipps_vanyvisits0618

Einen besonderen Venedig Tipp habe ich noch für Dich: die Weinbar „Te Amo“.

Eigentlich gehe ich auf so kurzen Reisen nur ungern zwei Mal in das gleiche Restaurant – es gibt ja meistens noch so viel anderes zu entdecken. Aber in der Weinbar „Te Amo“   hat es uns so gut gefallen, dass wir drei (!) von fünf Abenden dort verbracht haben. Die Besitzerin ist so nett und herzlich gewesen, dass wir uns sofort wohl gefühlt haben und immer wieder aufs Neue kommen wollten.  Mal abgesehen davon schmeckt natürlich auch der Wein sehr gut! Neben dem Wein findet ihr auch noch eine kleine Auswahl an italienischen Gerichten auf der Karte – somit steht einem gemütlichen Abend nichts mehr im Wege. Für mich ist das immer die schönste Art und Weise den Tag ausklingen zu lassen und dabei nochmal über die gesammelten Eindrücke des Tages zu reden.

Te Amo Venezia

Adresse: Calle Rio Terrà de la Mandola, 3795, 30100 Venezia

venedig_tipps_vanyvisits0566

Gondel fahren? Ja klar, aber nicht an der Rialto Brücke!

Mein letzter Venedig Tipp für Dich betrifft die beliebten Gondelfahrten.

Gondel fahren gehört zu Venedig wie das Amen in der Kirche, oder? Das ist einerseits schon richtig, andererseits solltest Du dir bewusst sein, dass Du hier auch schnell abgezockt werden kannst.

Wenn Du vorher keinen Preis vereinbarst kannst Du auch locker mal bei mehreren hundert Euro landen! Vor allem, wenn Du die Gondelfahrt auf dem Canal Grande machen möchtest.

Auf dem Canal Grande ist es aber sowieso sehr voll und meiner Meinung nach muss man dort nicht unbedingt mit der Gondel entlang fahren. Such Dir lieber einen Gondolier etwas abseits vom Canal Grande. Dort haben wir auch eine kurze Gondelfahrt gemacht und für ca. 30 Minuten immerhin auch 60 Euro bezahlt. Das ist natürlich immer noch teuer, aber es war ein toller Moment und wirklich sehr romantisch. Wir sind durch ganz einsame Kanäle gefahren, wo kaum etwas los war und trotzdem (oder gerade deswegen) war es wunderschön. Unser Gondolier erklärte uns, dass es auf dem Canal Grande auch sehr wackelig auf den Gondeln ist, da dort auch größere Schiffe in schnellem Tempo an einem vorbei fahren. Klingt nicht gerade entspannt!

Aber überzeug Dich doch gerne selbst von unserer tollen Gondelfahrt:

venedig_tipps_vanyvisits0246venedig_tipps_vanyvisits0230venedig_tipps_vanyvisits0212

Noch weitere Venedig Tipps für einen schönen Aufenthalt:

  • Venedig bietet sich super als Ausgangspunkt an um verschiedene Tagesausflüge in die Lagune zu machen. Nach Verona fährt man mit dem Zug gerade mal ca. eine Stunde. Aber auch mit den Fähren lassen sich ab Venedig tolle Ziele erreichen. Wir waren unter anderem einen Tag in Murano. Kurz etwas geschichtliches, was ich ganz interessant fand: da früher die Stadt Venedig aus allen Nähten zu platzen drohte, wurden verschiedene Berufsgruppen oder andere Dinge auf andere Inseln ausgelagert. Auf Murano waren dann alle Glasbläser und somit entstand die Glasbläserinsel. Und auch heute noch kann man dort die Spuren von früher entdecken. Es gibt sehr viele Souvenirshops und alles ist sehr touristisch ausgelegt. Da aber auch dort vermutlich aufgrund der Reisezeit nicht viel los war, empfanden wir die Stadt als sehr schön und ruhig. Auch interessant: Es gibt eine eigene Friedhofsinsel, die man besuchen kann. Fand ich persönlich aber eher unheimlich…
  • Nicht zu unterschätzen sind auch die Hotelpreise. Selbst in der Nebensaison ist es schwierig etwas gutes und bezahlbares zu finden. Ich habe im Hotel San Maurizio übernachtet und fand das Hotel wirklich sehr gut. Die Zimmer sind zwar klein, aber Du hast alles was Du für einen schönen Aufenthalt benötigst.
    Schau doch mal bei Booking vorbei. Wenn Du über diesen Link buchst, bekommst du sogar 15 € auf deine Buchung gutgeschrieben.*

venedig_tipps_vanyvisits0629

Ich hoffe ich konnte Dich nun mit meinen Venedig Tipps auf deinen Urlaub einstimmen und Du freust Dich auf ein paar schöne Tage in Norditalien. Ich fand es wirklich ganz wunderbar ein wenig italienische Luft zu schnuppern und das hervorragende Essen zu genießen. Bis zum Schluss konnte ich mich immer wieder aufs Neue für diese schöne Stadt begeistern!

Falls Du Lust hast auf weitere Städtereisen in Europa – wie wäre es mit Innsbruck, Lissabon oder vielleicht sogar Liverpool?

Folge mir gerne auf meinen Reisen über Facebook und Instagram.  🙂

*Offenlegung: Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Jegliche Kosten für die Reise nach Venedig trage ich selbst. Der Beitrag enthält Partner-/Werbelinks. Buchst oder bestellst du etwas über einen meiner Links, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten.

vanyvisits

Hallo und Willkommen auf meinem Reiseblog! Mein Name ist Vany und ich reise leidenschaftlich gerne. Egal ob Wanderurlaub in der Heimat oder Actionurlaub bei einer Fernreise - ich bin am liebsten immer unterwegs. Wie ich mein Reisefieber in eine 40 Stundenwoche packe, das zeige ich euch auf meinem Blog. Viel Spaß beim Lesen!

11 Antworten auf „Venedig Tipps: so erlebst du Italiens romantischste Stadt ganz entspannt

  1. Venedig ist soo schön! Dieses Jahr hat es nicht geklappt, wir waren stattdessen in Verona. Aber Venedig ist sicher auch bald wieder dran, eine Gondelfahrt habe ich zB. beim letzten Mal nicht gemacht 😉 Ich liebe es auch, mich einfach treiben zu lassen…

    Gefällt 2 Personen

  2. Ich lieeeebe Venedig. Ich war mit zehn Jahren zum ersten Mal dort und da war mir schon klar, hier will ich meine Hochzeitsreise verbringen.

    Gesagt, und Jaaaaahre später getan. 😉 Wir haben zwei Ecken hinter dem Markusplatz gewohnt und da wir Anfang Mai unterwegs waren, war es auch weder übermäßig heiß noch übermäßig voll. Toll war vor allem die Stimmung am Abend, als die Tagestouristen weg waren. Wir hatten uns damals ein Mehrtagesticket für ein Vaporetto gekauft und sind damit quer durch die Lagune geschippert. Sehr gut hat mir Burano gefallen und unser Strandtag auf dem Lido.

    Hach, herrlich diese Stadt, ich möchte unbedingt wieder einmal hin. Wenn du Bilder gucken möchtest: https://antetanni.wordpress.com/2013/09/01/antetanni-unterwegs-venedig/

    Vergnügte Grüße sendet dir Anni

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s