Top 7 Restaurants & Cafés in Lissabon

Was macht einen guten Urlaub aus? Bei mir spielt definitiv gutes Essen eine große Rolle! 🙂 Ich finde unterwegs darf man auch ohne schlechtes Gewissen einfach viel essen, schlemmen und probieren. Man ist ja schließlich im Urlaub und da darf man es sich gut gehen lassen.  Ich habe Lissabon kulinarisch immer nur mit Stockfisch verbunden. Mehr war da in meiner Vorstellung irgendwie nicht. Na gut, vielleicht noch Meeresfrüchte generell. Aber es gibt so viel, viel mehr…

Alleine beim Bacalhau, also eben dem Stockfisch, gibt es hunderte von Zubereitungsarten. So wird er zum Beispiel in Pasteten oder Kroketten verarbeitet, im Backofen zubereitet, gegrillt, und, und, und…  Die Portugiesen sagen selbst, dass es 365 Rezepte für den Stockfisch gibt. Also für jeden Tag im Jahr ein anderes Rezept. Ich als alter Kroketten Junkie habe den Bacalhau natürlich auch in einer Krokette probiert. Wo ich aber die beste Tintenfischkrokette gegessen habe und viele weitere tolle Tipps für Restaurants und Cafés in Lissabon zeige ich euch heute:

Gutes Essen in Lissabon Part 1: Mercado da Baixa

Direkt an der Metro Station „Rosio“ befindet sich der kleine aber feine Mercado de Baixa. Der Markt findet immer am letzten Wochenende eines Monats statt und es gibt ihn schon seit 1855.

markt rosio
Hier kann man die verschiedenen Sangria Sorten probieren.

 

Also ich liebe es ja einfach durch Märkte zu schlendern. Ich mag die ganze Atmosphäre und die Tatsache, dass man so eine große Auswahl hat. Hier gibt es ganz viele verschiedene Köstlichkeiten.  Intensiv schmeckender Käse, den man sich geschmolzen aufs Brot legt, Pasteis de Nata, gegrillter Fisch – um nur mal ein paar davon zu benennen.

rosio markt

Adresse: Mercado da Baixa
Preis:
Ideal für: Snack

Gutes Essen in Lissabon Part 2: O Corvo

Hier stimmt einfach alles. Ein wunderschöner Außenbereich, eine tolle Aussicht und ein hammermäßiges und (zumindest ein bisschen) gesundes Frühstück. Und das alles für nur  13,50 € inkl. Getränken. Das Frühstück beinhaltet neben leckeren Pancakes auch noch ein Müsli mit Obst und Joghurt sowie Brot mit Frischkäse. Das Café ist ganz in der Nähe der Castelo de São Jorge. Es bietet sich also ideal für eine Stärkung vor dem Anstieg an.

pancakes
frühstück

 

Adresse: Largo dos Trigueiros 15A-15B
Preis: €€
Ideal für: Frühstück

platz frühstück
An diesem schönen Platz befindet sich das O Corvo
Gutes Essen in Lissabon Part 3: Pop Cereal Café

pop cereals

Bei diesem Laden musste ich zwei Mal hinschauen. Das Konzept ist so einfach wie auch verrückt. Es gibt Cornflakes aus der ganzen Welt und dazu natürlich auch ein Kännchen Milch. Der ganze Laden ist ziemlich bunt und war vor allem bei jungen portugiesischen Mädchen beliebt. Neben Cornflakes gibt’s auch XXL-Shakes.

Adresse: Rua do Norte, 64 –Bairro Alto
Preis:
Ideal für: Frühstück / Snack

pop cereal

cereal

Gutes Essen in Lissabon Part 4:  Time Out Market

Internationaler Flair verbunden mit portugiesischen Spezialitäten. Das gibts beim Time Out Market oder wie die Portugiesen sagen: Mercado da Ribeira. Hier wird jeder satt, denn es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Egal ob vegetarisch, Hühnchen oder Sushi… es gibt eigentlich fast alles.

time outttt

Ich hätte auch nur zu gerne von allem mal probiert. Für mich gab es dann aber „nur“ drei leckere Kroketten mit unterschiedlichen Füllungen. Die Atmosphäre dort ist ziemlich cool und irgendwie ist alles ein bisschen „hipster“ 🙂 Es ist ideal für einen kurzen Snack.

time out market

time out market beispiel

Ein Stand hat sogar eine Verkostung von Ginja, dem typischen portugiesischen Sauerkirschlikör, angeboten. Dort konnte man sieben verschiedene Sorten probieren.

Adresse: Mercado da Ribeira Avenida 24 de Julho
Preislevel: €€
Ideal für: einen kleinen Snack um sich für die weitere Sightseeing Tour zu stärken

Gutes Essen in Lissabon Part 5: Chapitô à mesa

Ein Citytrip in Lissabon wirkt durch die vielen Hügel erstmal anstrengend, aaaber eigentlich muss man das positiv sehen. Denn dadurch gibt es jede Menge Aussichtspunkte (Miradourus) und Restaurants mit einem tollen Ausblick. So auch das Chapitô à mesa. 

chato 3
Im Chapitô à mesa hat man einfach soooo eine schöne Aussicht auf Lissabon

chato 2

Das Restaurant befindet sich auf dem Weg zur Castelo de São Jorge. Augen auf, denn man findet es vielleicht nicht sofort. Das liegt daran, dass das Restaurant versteckt hinter einem Souvenirshop liegt. Dort geht man einfach durch und dann ist man auch fast schon im Restaurant angekommen. Die Preise sind zwar etwas teurer hier, aber dafür ist das Essen auch sehr lecker und das Ambiente ist es das auch einfach Wert, wie ich finde. Hier gibt es typisch portugiesische Gerichte. Skurril ist die Geschichte hinter dem Restaurant: früher war es einmal ein Gefängnis und heute ist es eine Zirkusschule mit vielen künstlerischen Besonderheiten.

Chato
„Please wait! This is a school area! We are serving on the 1st floor. Thank you!“

Adresse: Rua do Norte, 64 –Bairro Alto
Preis: €€€
Ideal für: Abendessen

Gutes Essen in Lissabon Part 6: am Hafen

Hier habe ich zwar nichts gegessen, aber die tolle Location wollte ich euch trotzdem nicht vorenthalten. Direkt am Fluss Tejo und ganz in der Nähe der Praça do Comércio befindet sich auf gefühlt zwei Kilometern Straße nur eine einzige Bar. Wenn man von dort Richtung Time Out Market am Fluss entlang läuft kann man es eigentlich nicht verfehlen. Wir haben uns auf die Sonnenstühle direkt am Wasser gelegt und bei einem Sangria die Sonne genossen. Im Hintergrund läuft portugiesische Musik. Perfekt.

Leider habe ich den Namen der kleinen Bar vergessen, aber hier kommen dennoch ein paar Eindrücke:

sangria22

sangria

hafen
Dort hinten links kann man die Christus Statue sehen. Und direkt vor uns war die kleine Schwester der Golden Gate Bridge: die Ponte de 25 Abril.
Gutes Essen in Lissabon Part 7:  Restaurant Solar Dos Bicos

Wenn man einen Abstecher in Alfama macht und man den Hügel runter läuft bis zum Campo de Ceboja, dann kommt man an eine Straße, an der sich Restaurant an Restaurant reiht. Mein absolutes Lieblingsrestaurant in Lissabon war das Solar Dos Bicos.

Für 12 € gab es hier ein ganzes Menü. Die Menüpreise sind erst mal nichts Besonderes, da das oft so in Portugal angeboten wird. Aber hier hat das Essen einfach echt super geschmeckt. Und die Kellner waren so freundlich. Wie jeder weiß ist Bacalau das Nationalgericht der Portugiesen. Das kann man dort unter anderem auch essen. Ich habe mich aber für einen (auch typischen) Tintenfischreis entschieden. Das war sooo lecker. Da kriege ich gerade schon wieder Hunger…

letzte essen

Man sollte beachten, dass in Portugal alle Art von Vorspeisen extra kosten. Also Käse, Brot und Oliven tauchen, anders als vielleicht in anderen Ländern, auf der Rechnung auf. Man bekommt das zwar automatisch immer an den Tisch gestellt, kann aber sonst auch einfach sagen, dass man nichts haben möchte. Wobei ich finde, dass das dazu gehört 🙂

oliven brot

Adresse: 8a – 8b Rua dos Bacalhoeiros
Preis:
Ideal für: Abendessen

So und wo habe ich denn nun die weltbeste Tintenfischkrokette gegessen?

beitragsbild 2

Bei unserem Abstecher im Time Out Market! 🙂

An Lissabon hat mir nicht nur das Essen gefallen. Die Menschen in Portugal sind so herzlich, hilfsbereit und offen, wie ich es schon lang nicht mehr erlebt habe. Ich komme definitiv wieder. Das selbe Gefühl hatte ich auch als ich in Porto war. Portugal ist einfach so ein tolles Land – durch und durch!

Hast du auch ein Lieblingsrestaurant in Lissabon? Ich freu mich, wenn ihr mir einen Kommentar hinterlasst. 🙂

vanyvisits

Hallo und Willkommen auf meinem Reiseblog! Mein Name ist Vany und ich reise leidenschaftlich gerne. Egal ob Wanderurlaub in der Heimat oder Actionurlaub bei einer Fernreise - ich bin am liebsten immer unterwegs. Wie ich mein Reisefieber in eine 40 Stundenwoche packe, das zeige ich euch auf meinem Blog. Viel Spaß beim Lesen!

11 thoughts on “Top 7 Restaurants & Cafés in Lissabon

  1. Hi Vanessa, da läuft mir direkt das Wasser im Munde zusammen. Sieht alles sehr lecker aus. An dieser Cereal-Bar bin ich auch vorbeigekommen. Fand ich auch sehr verrückt, war ich aber nicht drin. Was hast du da probiert? Ich fand noch das MOMA in Baixa ziemlich gut. War mittags da, zu der Zeit waren auch viele Portugiesen vor Ort. Ich habe gegrillten Tintenfisch mit Knobluachkartoffeln gegessen. Der Tintenfisch kam quasi als ganzes Tier – mit Tentakeln etc.. Sah etwas gewöhnungsbedürftig aus, war aber ziemlich lecker. Nur nichts für Vegetarier ;-). Liebe Grüße, Marc

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Marc, also bei dem Kommentar krieg ich aber gerade auch wieder Hunger 🙂 Ich glaube vier Tage reichen einfach nicht aus um das ganze gute Essen in Lissabon zu entdecken. Aber ich habe sowieso schon festgestellt, dass ich unbedingt mal wieder hin muss! 🙂

      Gefällt mir

      1. Ich war ja gerade erst Anfang Juli da. Aber irgendwann komme ich auch bestimmt wieder! Wann warst du denn in Lissabon? Es steht halt so super viel auf meiner Bucket List und ich reise auch neben dem Job, da muss man gut überlegen, wie man sich die Zeit einteilt :-).

        Gefällt 1 Person

  2. Hallo, Vany,

    ehrlich gesagt: ich würde mich erst nach mehreren Besuchen in Lissabon trauen, einen Blog zu schreiben. Geheimtipps sind das alles nicht, es bleibt alles recht oberflächlich. Schade. Versuch es nach dem 5. Besuch nochmal und vor allem nach verschiedenen Jahreszeiten. Nix für ungut , Gruß C.

    Gefällt mir

    1. Es geht ja nicht immer um Geheimtipps. Für jemanden der zum ersten Mal in Lissabon ist, ist es vielleicht trotzdem hilfreich um sich mal einen überblick zu verschaffen. Trotzdem danke für dein Feedback!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s