Der Railay Beach: alles was du in Thailand suchst, findest du an diesem Ort

Es wird mal wieder Zeit für etwas Fernweh auf meinem Blog… In den letzten Monaten habe ich euch schon über meine Zeit in Bangkok berichtet, aber euch auch viele allgemeine Tipps für Thailand mit auf den Weg gegeben. Heute möchte ich euch meinen Lieblingsort in Thailand (zumindest bisher) vorstellen: den Railay Beach. Nicht umsonst wird dieser Strand manchmal als schönster Strand in ganz Thailand betitelt. Manch einer sagt sogar, es sei der schönste in ganz Südostasien.

Gutes Essen, paradiesische Strände, die klassischen Longtailboote – so oder so ähnlich habe ich mir die zweite Hälfte unserer Thailandreise vorgestellt. Das und noch viel mehr findet ihr am Railay Beach. Ich möchte euch Schritt für Schritt zeigen, warum dieser Ort zu meinen Lieblingsorten in Thailand gehört.

 

vany visits_railay beach_kalksteinfelsen

Anreise nach Railay

Nicht weit weg von Krabi, südlich von Ao Nang, befindet sich diese schöne Halbinsel, die ihr mit keinem Auto, sondern nur mit einem Boot erreichen könnt. Zum Railay Beach gelangt ihr ganz einfach beispielsweise ab dem Ao Nang Pier mit dem Longtailboot. Hier müsst ihr so lange warten, bis genügend Menschen zusammen gekommen sind und das Boot voll ist. Erst dann fährt man los.

Alleine schon die Fahrt hat mich total umgehauen. Man fährt vorbei an riesigen Kalksteinfelsen, die mit Pflanzen überwuchert sind, vorbei an weißen Stränden und kleinen Buchten. Ich habe damals gedacht: wir sind auf dem richtigen Weg in unseren wohlverdienten entspannten Teil unserer Reise.

Ost- vs. Westseite des Railay Beach?

Das Besondere ist unter anderem auch, dass sich der Railay Beach aufteilt in Ost – und Westseite. Um von der einen Seite auf die andere zu kommen, braucht ihr keine 5 Minuten. Beide Seiten haben  ihre Vor – und Nachteile und jeder sollte selbst entscheiden, wo er seine Prioritäten setzt. Deswegen erkläre ich euch einfach kurz wie der Railay Beach aufgeteilt ist und welche Seite wofür steht.

vany visits_railay beach_ost west

Die Westseite des Railay Beach:

In West Railay findet ihr den meiner Meinung nach schöneren Teil der Halbinsel. An diesem Ort findest du die typischen Postkartenmotive Thailands. Smaragdgrünes Wasser, Longtailboote am Strand, feinster Sandstrand… Und ganz besonders für diesen Ort ist der riesige Kalksteinfelsen, der aus dem Wasser herausragt. Als ich hier ankam, hatte ich wirklich den Eindruck, dass jedes jemals gedruckte Katalogbild von Thailand hier gemacht werden musste. Ein wahres Paradies! Hier habt ihr einen Strandabschnitt und ein paar Hotels, die direkt am Strand sind. Das macht es aber überhaupt nicht ungemütlich, da es keine großen Hotels sind. Eigentlich sieht man am Strand nur die hoteleigenen Restaurants, da die eigentlichen Hotelzimmer bzw. Bungalows mehr im Inneren der Halbinsel zu finden sind. Deswegen ist die Atmosphäre hier unglaublich schön und entspannend.

vany visits_railay beach_bungalow
Unser kleiner Bungalow

Der Strand wird auch Sunset Beach genannt. Die Sonnenuntergänge hier sind wirklich unglaublich schön. Ich habe jede Sekunde am Railay Beach einfach nur genossen. Allerdings kann es ab und zu auch mal etwas lauter am Strand sein, da hier viele Longtailboote anlegen und die Motoren laufen lassen. Aber mich hat das jetzt nicht sonderlich gestört. Ich glaube diese Sonnenuntergänge muss man einfach genießen:

vany visits_railay beach_sonnenuntergang 3

vany visits_railay beach_sonnenuntergang 4

vany visits_railay beach_sonnenuntergang

vany visits_railay beach_sonnenuntergang 2

Die Hotelpreise sind etwas höher als auf der Ostseite. Es gibt auf dieser Seite so weit ich weiß auch keine Hostels, sondern nur Hotels. Und preislich gibt es nach oben keine Grenzen (die Gegend ist aber auch wirklich schön).

Die Ostseite des Railay Beach:

Die Ostseite ist meiner Meinung nach die weniger attraktive Seite von Railay. Es gibt eigentlich keinen richtigen Badestrand, da überall Mangrovenbäume wachsen und das Wasser ist durch die vielen Longtailboote auch sehr trüb. Manchmal sieht man hier auch einen Traktor stehen. Das kommt daher, dass bei Ebbe das Wasser bis zu 300 Meter zurück geht und man die Gäste dann manchmal mit dem Traktor zu den Booten fährt. Aber deswegen ist die Seite nicht weniger interessant für euch. Denn hier findet das eigentliche Nachtleben statt. Während auf der Westseite eher Candle-Light-Dinner zu Hotelpreisen (da in Thailand, sind die Preise natürlich trotzdem günstig) angeboten werden, gibt’s auf der Ostseite unabhängige und eigenständige Restaurants, die richtiges Thai Food anbieten. Auch kann man hier ganze Nächte verbringen, da es einige Bars gibt. Vor allem Live Musik ist beliebt auf der Ostseite.

Hier findet ihr übrigens auch einige Tourenbüros, die unter anderem Kletterkurse anbieten. Auch für Anfänger!

Wenn ihr nach einer günstigen Übernachtungsmöglichkeit sucht, dann werdet ihr auf der Ostseite in Railay fündig. Denn hier tummelt sich auch eher die Backpackerszene, wodurch ihr ganz bestimmt das ein oder andere gute Hostel finden werdet.

vany visits_railay beach_ostseite
Auf der Ostseite tobt das Nachtleben

Ost – vs, Westseite des Railaybeach – meine Empfehlung für euch:

Wir haben es damals so gemacht, dass wir eine Unterkunft auf der Westseite genommen haben. Unser Hotel lag damals im mittleren Preissegment, aber es war wirklich super schön. Ein kleiner Bungalow  nur für uns und ganz viel Grün drum herum, da es nicht direkt am Strand war, sondern weiter im Landesinneren. Das ist aber überhaupt nicht schlimm, denn zum Strand sind wir nur eine Minute gelaufen.

Die Westseite ist meiner Meinung nach etwas ruhiger und weiter ab vom Trubel. Und trotzdem kann man ja abends auf die Ostseite rüber laufen um etwas zu essen, der Live Musik zu lauschen oder um andere Leute kennen zu lernen.

Unternehmungen am Railay Beach

Nun kennt ihr die jeweiligen Vorzüge der Ost – und Westseite in Railay. Und ihr wisst jetzt, dass es einen wunderschönen Strand gibt. Ihr fragt euch jetzt aber sicherlich, was den Ort denn nun so besonders macht. Keine Sorge – ich gehöre zu den Kandidaten, die nicht eine Woche am Strand liegen können. Ich brauche immer etwas Abwechslung aus Chillen und Action. Also in Railay hat das wunderbar geklappt. Allein schon durch die tolle Abwechslung der Restaurants und Bars auf der Ostseite wurde es nicht langweilig. Und ich hatte mal wieder richtig viel Zeit zum Lesen, was ich ja liebe. Aber es gibt natürlich auch noch andere Dinge, die ihr unternehmen könnt…

vany visits_railay beach 2938

Was ihr am Railay Beach unternehmen könnt: Ausflüge

Da es hier einige Longtailboote gibt, gibt es auch viele Ausflüge auf die umliegenden Inseln. So werden beispielsweise Ausflüge zur Maya Bay oder  Bamboo Island und Koh Phi Phi  angeboten. Dazu komme ich gleich noch.

Empfehlenswert finde ich einen Ausflug nach Krabi. Dort könnt ihr Thai Food auf dem berühmten Nachtmarkt probieren oder einen Tempel besuchen. Auch bis Koh Samui oder Koh Lanta solltet ihr noch weiter gehen. Auf Koh Lanta kann man anscheinend gut und günstig seinen Tauchschein machen.

Von den oben erwähnten Ausflügen zur Maya Bay und Co. rate ich euch dringend ab. Die Maya Bay ist wunderschön, keine Frage. Berühmt geworden ist sie durch den Film „The Beach“ mit Leonardo DiCaprio. Berühmt ist auch das richtige Stichwort, denn hier legen im halbstündigen Takt die Longtail Boote an und werfen die Touristenmassen raus. Man hat eine halbe Stunde Zeit um sich die Bucht anzuschauen und muss dann weiter. Lasst euch von den Bildern nicht täuschen, mit denen die Touren beworben werden: hier seid ihr weit entfernt von Idylle, denn es ist einfach nur laut durch die Boote und die vielen Menschen und einfach den Stress nicht wert. Wenn, dann solltet ihr euch einen privaten Bootsführer suchen, der euch vor 08:00 Uhr zur Maya Bay bringt. Denn erst ab dann fangen die Touren für die Touristen an. Ich bin mir sicher, dann erkennt man auch etwas vom Zauber der Maya Bay und bekommt  ein Feeling wie beim Film „The Beach“.

Was ihr am Railay Beach unternehmen könnt: lasst euch verwöhnen

Die Hotels bieten Thaimassagen an, bei denen man einfach mal den Kopf ausschalten kann und richtig verwöhnt wird. Ich finde eine gute Thaimassage gehört einfach zu einem Urlaub in Thailand dazu.

Was ihr am Railay Beach unternehmen könnt: Klettern!

Aus der ganzen Welt kommen Kletterbegeisterte nach Railay um zu klettern. Die Felsen dort sind berühmt in der Kletterszene. Aber auch für Anfänger gibt es geeignete Kurse und Ausrüstung, die man sich ausleihen kann. Ich selbst war nicht klettern, aber dieses Thema bei einem Atikel über den Railay Beach nicht zu erwähnen, wäre einfach falsch. Ich kann euch aber den Artikel von Marco und Bolle empfehlen, die auch als Kletteranfänger unterwegs waren und das Angebot in Railay ausprobiert haben. Auf ihrem Blog erzählen sie über ihre Erlebnisse und geben euch einige Tipps mit auf den Weg: Wanderung zur Railay Beach Lagoon

Weitere Tipps für den Railay Beach

Beste Reisezeit
Ich war damals im August in Thailand – also eigentlich mitten während der Regenzeit. Aber ich hatte Glück! Ich reise sowieso immer gerne in der Nebensaison, da dann einfach weniger los ist. Die beste Reisezeit für Thailand ist aber eigentlich von Dezember – März. Die Preise sind dann höher und ich vermute, dass der Railay Beach dann auch nicht mehr so schön leer ist wie im August.

Preise
Da Railay eine Halbinsel ist und mit dem Auto nicht erreicht werden kann, sind die Preise etwas teurer als im Rest von Thailand. Auch im Supermarkt.

Ach ja…Thailand war schon eine unglaublich schöne und spannende Zeit für mich. Seid ihr schon mal dort gewesen oder plant vielleicht sogar einen Urlaub nach Thailand? Ich freue mich von euch zu hören!

Falls ihr nichts mehr von VANY VISITS verpassen wollt, dann tragt euch unbedingt in meinen Newsletter ein. Ihr erfahrt als erstes wo es als nächstes hin geht und erhaltet exklusive Tipps und Informationen. Oder ihr schaut auch mal auf meinen Social Media Kanälen vorbei, wie Facebook und Instagram. Auch dann seid ihr immer up to date! 🙂

Ihr werdet übrigens dieses Muster am Railay Beach immer wieder vorfinden. Zeitweise war der ganze Strand damit bemustert und ich fand das total schön. Aber ich wusste nicht, was das ist bzw. woher das Muster kommt. Da ich es dann dank Google herausgefunden habe, kommt hier ein Fun Fact für euch: das sind Krebse, die kleine Kügelchen rollen und aus den Kügelchen ihr Essen saugen. Und dabei entstehen dann diese Muster.

Diese Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

3 Tage in Bangkok – zwischen Tradition und Moderne

10 Tipps für euren Urlaub in Thailand + meine zweiwöchige Route

Meine Tipps gegen Flugangst – Part 1

vanyvisits

Hallo und Willkommen auf meinem Reiseblog! Mein Name ist Vany und ich reise leidenschaftlich gerne. Egal ob Wanderurlaub in der Heimat oder Actionurlaub bei einer Fernreise - ich bin am liebsten immer unterwegs. Wie ich mein Reisefieber in eine 40 Stundenwoche packe, das zeige ich euch auf meinem Blog. Viel Spaß beim Lesen!

One thought on “Der Railay Beach: alles was du in Thailand suchst, findest du an diesem Ort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s