Mastermind Gruppen – was das ist und wieso du eine brauchst

Immer wieder liest und hört man wie wichtig der Austausch mit Gleichgesinnten ist – egal ob Blogger, Gründer oder Selbstständiger. Dafür sind Netzwerkveranstaltungen sehr wichtig, da man dort natürlich die richtigen Leute trifft und sich über aktuelle Projekte unterhalten und austauschen kann. Wer so einen Austausch allerdings etwas vertiefen möchte und auf regelmäßiges Feedback setzt, sollte sich überlegen eine eigene Mastermind Gruppe gründen.

Aber was ist überhaupt eine Mastermind Gruppe?

Eigentlich ganz einfach: 3-5 Menschen mit ähnlichen Zielen oder Projekten helfen sich gegenseitig, in dem jeder seine Stärken einbringt und den anderen Feedback gibt. Du bist schlecht was deine Präsentationstechnik angeht, aber unschlagbar, wenn es um Social Media Themen geht?  Dann ist beispielsweise ein Rhetorik-Ass in deiner Mastermind Gruppe sehr hilfreich.

In regelmäßigen Abständen unterhält man sich über seine Ziele und wie man diese erreichen möchte, über aktuelle Projekte, die umgesetzt werden oder Seminar und Veranstaltungen, die man besuchen will. Es ist nicht nur schön solche Dinge mit Gleichgesinnten zu teilen, sondern unglaublich hilfreich, um beruflich weiter zu kommen.

Nicht nur das Feedback ist wertvoll…

Bekommst du zu deinen Projekten regelmäßig Feedback, kann das durchaus sehr gut für deine Projekte sein. Allerdings geht es in einer Mastermind Gruppe nicht nur darum alles zu kommentieren. Mein persönlicher Grund eine solche Gruppe zu gründen, war ganz einfach der, dass ich für meine Kunden gut arbeiten kann, da ich dann einen externen Druck habe. Ich habe Fristen einzuhalten und muss die Projekte bis zur Deadline abgeliefert haben. Ich lasse aber gerne mal meine eigenen Ziele leider etwas schleifen, weil da ist ja keiner der „Druck“ macht. Ich KANN etwas für meine langfristigen, persönlichen Ziele tun – MUSS es aber nicht. Nun habe ich drei Mädels, die ein wenig mit mir gemeinsam nach meinen Zielen schauen und mitverfolgen, welchen Fortschritt ich mache. In gewisser Weise möchte man jede Woche „abliefern“. Natürlich gibt es produktivere und weniger produktive Wochen im Leben. Das ist auch völlig normal. Aber es ist schon was anderes, wenn man weiß, es achtet noch jemand zusätzlich darauf.

Es müssen übrigens nicht immer dieselben Ziele und Projekte sein, denn oft reicht auch schon ein Anstupser in die richtige Richtung. Manchmal, wenn ein gewisses Thema in der Gruppe diskutiert wird, hat man besagtes Thema auch wieder auf dem Schirm, obwohl man es lange vor sich hergeschoben hat. Ein Beispiel war diese Woche, als das Thema Veranstaltungen in unserer Gruppe besprochen wurden. Ich weiß eigentlich wie wichtig Netzwerkveranstaltungen sind und dass man diese regelmäßig besuchen sollte. Ich habe das aber in letzter Zeit ein wenig vor mir hergeschoben, da es doch sehr weit außerhalb meiner Komfortzone liegt auf fremde Menschen zuzugehen und über meine Projekte zu sprechen. Das Gespräch mit den Mädels und die die Tatsache, dass die drei gerade fleißig am netzwerken sind und auf tolle Veranstaltungen gehen, hat mich total dazu motiviert auch wieder mehr aus mir raus zu gehen. Jetzt habe ich kurzerhand ein Ticket für das Reiseblogger Barcamp in Lessingstadt gebucht und freue mich auf die vielen tollen Blogger, die ich dort kennen lernen werde.

Gerade wenn man in seinem persönlichen Umfeld nicht viele Menschen mit ähnlichem Mindset hat, ist so ein Austausch wirklich toll.

Kommunikation in einer Mastermind Gruppe

Hier gibt es eigentlich keine Regeln. Ihr solltet so miteinander kommunizieren, wie es für alle von euch am besten ist und wie ihr euch wohl fühlt. Wenn ihr aus der selben Stadt kommt, ist es eigentlich der Jackpot. Dann könnt ihr euch sogar 1-2 Mal im Monat persönlich treffen. Die Atmosphäre gemeinsam an einem Tisch zu arbeiten und zu brainstormen ist unersetzlich.

Oft ist es aber so, dass man in seinem Umfeld nicht die richtigen Menschen für so einen Austausch hat. Aber dann könnt ihr auf technische Mittel zurückgreifen und entweder eine Telefonkonferenz oder per Skype miteinander sprechen.

Wir hatten uns vor ein paar Tagen erst überlegt irgendwann mal eine gemeinsame Veranstaltung zu besuchen und dann eine Wohnung zu mieten um zu coworken. Da ist bei uns  zwar noch nichts dingfest, aber solche Möglichkeiten habt ihr auch. Ein weiterer Vorteil ist, dass ihr dann Workshops, Seminare oder Netzwerkveranstaltungen zusammen besuchen könnt.

Wie geht man in einer Mastermind Gruppe vor?

Ich glaube hier gibt es kein richtig oder falsch. Tut einfach das, was ihr für richtig haltet. Wenn ihr eure Session habt, kann beispielsweise jeder maximal fünf Minuten über seinen aktuellen Stand der Dinge erzählen. Das geht dann reihum. Am Ende kann dann noch ein aktuelles Problem eines Mitgliedes besprochen werden oder ein Mitglied stellt ein besuchtes Seminar / Veranstaltung vor.

Wir haben bei uns nun eingeführt, dass wir uns jeden Sonntag unsere Wochenziele per WhatsApp schreiben. Das ist für mich besonders gut, denn wie ich oben schon erwähnt habe, arbeite ich einfach besser mit einer kleinen Portion Druck. Eine Woche später erzählen wir dann, ob wir die gesetzten Ziele erreicht haben und es findet wieder ein Austausch statt. Über WhatsApp ist es ziemlich unkompliziert, weil jeder dann antworten kann, wenn er gerade Zeit hat. Trotzdem finde ich ein Telefonat oder ein persönliches Gespräch mindestens einmal im Monat sehr wichtig.

Was solltet ihr beachten?

  • Eine gute Mastermind Gruppe besteht aus einer Balance aus Geben und Nehmen. Wenn ihr Hilfe erhaltet, ist es selbstverständlich, dass ihr eure Hilfe ebenfalls anbietet und ihr ein aktives Mitglied der Gruppe seid.
  • Personen mit ähnlichen Zielen (zum Beispiel in meinem Fall Blogger & Selbstständige bzw. Leute, die es werden wollen), können sich am besten unterstützen, da man ähnliche Phasen durchläuft und Erfahrungswerte hat, die man miteinander teilen kann
  • Ihr könnt mehrere Mastermind Gruppen mit verschiedenen Themen haben. Oder ihr diskutiert in einer Session in eurer Gruppe ein bestimmtes Thema – beispielsweise Produktivität oder Business Veranstaltungen, etc.
  • Ihr solltet bereit sein auch eure besten Ideen weiterzugeben

 

Wie findet ihr eine eigene Mastermind Gruppe?

  • Startet einen Aufruf in Facebook Gruppen, wo sich ähnliche Leute wie ihr sowieso schon austauschen. Es gibt zu allen möglichen Branchen oder Jobs bereits Gruppen auf Facebook. Hier findet ihr Gleichgesinnte.
  • Auf Netzwerkveranstaltungen in eurer Stadt lernt ihr ebenfalls immer wieder neue Leute kennen. Wenn es passt, kann man auch hier eine Mastermind Gruppe gründen.
  • Rührt die Werbetrommel auf euren Social Media Kanälen und erzählt von eurer Idee eine Mastermind Gruppe zu gründen. Ich bin mir sicher, dass sich einige interessante Leute melden werden.

Kommen wir nun zu meiner Mastermind Gruppe…

Ich selbst bin auch seit drei Monaten jetzt in einer Mastermind Gruppe und hatte Glück von Anfang an die richtigen Mädels gefunden zu haben. Jeder von uns kann eine andere Sache besser und wir unterstützen uns gegenseitig so gut es geht. Mal in Form von Feedback, mal in Form von gutem Zuspruch, wenn es um Komfortzonen geht und mal auch ganz einfach nur mit Ideen, Motivation und neuen Denkansätzen.

Ganz im Sinne von #womanempoweringwomen möchte ich euch gerne die beiden Bloggerinnen Rebecca von http://inyourtwenties.de und Kati von http://katharinaheilen.com . Wenn ihr noch mehr Motivationstipps braucht, solltet ihr unbedingt bei den beiden vorbei schauen.

Ich hoffe sehr, dass euch mein Artikel dazu geholfen hat und ihr jetzt selbst eine Mastermind Gruppe gründen werdet. Oder habt ihr vielleicht schon eine? Schreibt mir gerne in die Kommentare, wie eure Meinung dazu ist.

Falls ihr nichts mehr von VANY VISITS verpassen wollt, dann tragt euch unbedingt in meinen Newsletter ein. Ihr erfahrt als erstes wo es als nächstes hin geht und erhaltet exklusive Tipps und Informationen. Oder ihr schaut auch mal auf meinen Social Media Kanälen vorbei, wie Facebook und Instagram. Auch dann seid ihr immer up to date! 🙂

Vielleicht auch interessant für dich:

Jahresrückblick: 5 Dinge, die ich 2017 gelernt habe

Das Leben ist zu kurz für irgendwann – warum wir mehr Träume wagen sollten

September Rückblick: ich habe am Reiseblogger Lifestyle geschnuppert…

vanyvisits

Hallo und Willkommen auf meinem Reiseblog! Mein Name ist Vany und ich reise leidenschaftlich gerne. Egal ob Wanderurlaub in der Heimat oder Actionurlaub bei einer Fernreise - ich bin am liebsten immer unterwegs. Wie ich mein Reisefieber in eine 40 Stundenwoche packe, das zeige ich euch auf meinem Blog. Viel Spaß beim Lesen!

6 Antworten auf „Mastermind Gruppen – was das ist und wieso du eine brauchst

  1. Ganz toller Beitrag meine Liebe,

    ich denke das ist durchaus sinnvoll in so einer Gruppe zu sein, vor allem, wenn man mit ein wenig Druck besser arbeitet.

    Es war sehr interessant über die Vorteile von Mastermindgruppen zu lesen, wie ihr euch gegenseitig unterstützt und am Ball haltet!
    In der Zukunft kann ich mir gut vorstellen, auch mal eine zu gründen oder einer beizutreten 🙂

    Viel Erfolg dir noch weiterhin,

    Liebe Grüße,

    Nirina von http://www.vam-po.com

    Gefällt 1 Person

  2. EIn wirklich toller Artikel zum Thema Mastermind-Gruppen! Ich finde es auch toll, dass wir 4 uns gefunden haben und uns so gut unterstützen. Ich denke wir haben als Mastermind-Gruppe noch unglaublich viel Potenzial.
    Ich hoffe, dass das gemeinsame Event und Coworken irgendwann in diesem Jahr noch klappt 🙂

    Liebe Grüße
    Rebecca

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s