Warum ich keinen Nischenblog habe

Vor einem Jahr gab es meinen Blog schon. Aber nicht offiziell. Nicht mal ein bisschen, denn ich habe nur ganz wenigen Menschen davon erzählt. Damals habe ich vor allem deswegen lange überlegt, weil mich die Meinung anderer Menschen sehr verunsichert hat. Heute bin ich glücklicher denn je, dass ich den Mut aufgebracht habe und meinen Blog veröffentlicht habe. Warum ich überhaupt mal angefangen habe zu bloggen, kannst du übrigens hier nachlesen…

Es hat sich seitdem aber einiges geändert.

Wenn ihr mir auf Instagram folgt, dann wisst ihr es vielleicht schon. Ich habe meine Bloginhalte etwas erweitert. Bisher gab es hier nur Reiseberichte und Tipps zu allen Ländern und Städten, die ich besucht habe.

Innerhalb des letzten Jahres hat sich bei mir aber so unglaublich viel getan und ich habe gemerkt, dass ich auch darüber unbedingt schreiben möchte.

Im letzten Jahr habe ich nicht nur viel über mich dazu gelernt, sondern mich auch selbstständig gemacht. Ich arbeite nun neben meinem Studium im Social Media und Eventbereich und betreue eigene Kunden. Es macht mich stolz und glücklich, dass ich den Schritt gegangen bin und meinen „sicheren“ Arbeitsplatz gekündigt habe. Über diesen Schritt und all meine Erfahrungen, die ich im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung, machen durfte, will ich in Zukunft noch mehr schreiben.  Da Persönlichkeitsentwicklung aber nie vorbei ist und man eigentlich nie wirklich auslernt, freue ich mich, wenn ihr mich auf meinem Weg begleitet und ich euch vielleicht ebenfalls zu der ein oder anderen guten Sache inspirieren und motivieren kann.

photo-1516083618299-f52dbadfdd40

Auf Instagram haben mich aber auch viele Nachrichten erreicht, in denen ihr euch gewünscht habt, dass ich noch mehr über meine Selbstständigkeit schreibe. Also habe ich mir auch das zu Herzen genommen. Unter der Kategorie GIRLBOSS findet ihr in Zukunft alles zu diesem Thema. Den Start hat mein Artikel über Mastermind Gruppen gemacht.

Die digitale Nomaden Szene ist für viele von euch ja nicht ganz unbekannt. Menschen, die keinen festen Wohnsitz haben, durch die Welt jetten und ständig unterwegs sind. Aber dann gibt es auch Menschen wie mich: ich reise gerne, aber ich habe auch gerne meine eigenen vier Wände. Mein zu Hause, da wo meine Familie und meine Freunde sind. Und trotzdem will ich nicht in einem Büro arbeiten, in das ich von morgens bis abends sitzen muss und dann auf Knopfdruck produktiv und kreativ sein soll. Das war auch der Grund warum ich mich letztes Jahr selbstständig gemacht habe. Dadurch bin ich jetzt flexibler in meiner Arbeitsaufteilung und kann trotzdem mehr reisen, denn von wo aus ich arbeite, ist letztendlich auch egal.

photo-1487326785089-0c5d85ce7b33

Ich habe im letzten Jahr gemerkt, wie gerne ich mich mit solchen Themen beschäftige: Gründen, Start-Ups, Selbstständigkeit, Business Veranstaltungen, berufliches und persönliches Weiterkommen. Außerdem finde ich, dass sich genau diese Themen NICHT mit dem Reisen ausschließen. Auf Reisen erweitere ich ständig meinen Horizont, lerne neue interessante Menschen kennen und freue mich jedes Mal, wenn ich mit vielen neuen Eindrücken und Tatendrang nach Hause komme. Zum Beispiel auf meiner ersten Pressereise letztes Jahr in Spanien habe ich ganz tolle andere Blogger kennen gelernt, von denen ich sehr viel gelernt habe.

Ich glaube das beantwortet die Frage im Titel schon ganz gut. Das sind die Gründe wieso ich keinen Nischenblog betreibe. Mein Leben ist zu bunt und vielfältig, als dass ich nur über einen Bereich oder ein Thema daraus berichten möchte.  Ich bin glücklich darüber, dass mein Blogbaby wächst und wächst und sich gemeinsam mit mir weiterentwickelt.

photo-1482440308425-276ad0f28b19

Ich weiß selbst, dass Blogs eigentlich nur dann richtig erfolgreich werden, wenn man sich auf eine Nische spezialisiert. Aber jetzt mal ehrlich – ein allgemeiner Reiseblog ist auch schon lange keine Nische mehr. Und ich kann es nur immer wieder sagen: ein Blog ist trotz allem etwas ganz Persönliches. Warum sollte man sich dann einschränken und nicht über die Themen schreiben, die man wirklich mag? Wie auch Christina Key in meinem Interview schon ihren Blog als bunte Überraschungstüte bezeichnete, in dem alles zu finden ist, was sie gerne mag – so sehe ich das jetzt auch und freue mich auf mehr Vielfalt bei Vany Visits.

Ich hoffe, dass euch die neuen Themen ebenfalls ansprechen und ihr mich auf dieser verrückten Reise weiterhin begleitet.  Und es wird auch in Zukunft noch ganz viele Reiseberichte und Eindrücke aus allen Ländern geben, in denen ich mich rumtreibe. Das Reisen ist schließlich immer noch meine größte Leidenschaft!

PS: Wenn ihr noch überlegt einen Blog zu schreiben – macht es einfach!

Falls ihr nichts mehr von VANY VISITS verpassen wollt, dann tragt euch unbedingt in meinen Newsletter ein. Ihr erfahrt als erstes wo es als nächstes hin geht und erhaltet exklusive Tipps und Informationen. Oder ihr schaut auch mal auf meinen Social Media Kanälen vorbei, wie Facebook und Instagram. Auch dann seid ihr immer up to date! 🙂

vanyvisits

Hallo und Willkommen auf meinem Reiseblog! Mein Name ist Vany und ich reise leidenschaftlich gerne. Egal ob Wanderurlaub in der Heimat oder Actionurlaub bei einer Fernreise - ich bin am liebsten immer unterwegs. Wie ich mein Reisefieber in eine 40 Stundenwoche packe, das zeige ich euch auf meinem Blog. Viel Spaß beim Lesen!

3 Antworten auf „Warum ich keinen Nischenblog habe

  1. Für mich war es auch eine (viel zu) lange Überlegung. Aber ich bin sehr froh jetzt endlich zu bloggen begonnen zu haben. 🙂 Ich sehe es auch so, wenn dich die Themen beschäftigen und interessieren, dann teile sie. Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo meine Liebe,

    super interessanter Beitrag. Mich persönlich interessieren die Themen Selbstständigkeit, Girlboss und Start- ups auch wahnsinnig und ich würde mich freuen in diesem Bereich mehr von dir zu lesen. Ich bin auch sehr froh, dass ich meinen Blog vor einigen Monaten gestartet habe. Manchmal darf man einfach nicht zu sehr auf andere hören und sein eigenes Ding durchziehen.

    Alles Liebe
    Isabel von Isabelciel.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s