Meine persönlichen BIG FIVE FOR LIFE (Buchrezension)

Und wieder einmal habe ich dank meiner 10 Tipps für eine Leseroutine ein Buch innerhalb von einer Woche verschlungen. Es handelt sich dabei um das Buch „The Big Five for Life“ von John Strelecky. Ich habe schon viel von John Strelecky gehört und vielleicht kennt ihn der ein oder andere auch schon, denn er ist auch Autor des sehr bekannten Buches „Café am Rande der Welt“. Viele Menschen behaupten, dass dieses Buch eine lebensverändernde Wirkung auf sie gehabt habe.

Ähnlich war es auch bei mir mit den Big Five for Life. 

In dem Buch geht es um Thomas Derale, einem fiktiven Unternehmer aus den USA, der für seine Führungsfähigkeiten von all seinen Mitarbeitern sehr geschätzt wird. Aber nicht nur die Angestellten, die er persönlich lieber als „Reisegefährten“ bezeichnet, arbeiten gerne MIT ihm zusammen, sondern auch Kunden und Lieferanten schätzen seine Arbeit sehr. Das Buch steckt voller Managementweisheiten und auch wenn ich (noch) kein Unternehmen habe, hat es mir bezüglich meiner Selbstständigkeit aus der ein oder anderen Blockade geholfen. In erster Linie geht es also um die Arbeit, aber es richtet sich ganz klar auch an Menschen, die kein Unternehmen oder keine Führungsposition inne haben. Denn es hilft beispielsweise auch dabei, den Blick auf Arbeit zu ändern. Arbeit ist nicht Mittel zum Zweck, sondern kann auch Erfüllung sein: wenn man nur das Richtige tut.

Ich möchte nicht näher auf die vielen Tipps eingehen, sondern zu der größten Inspiration, die ich aus dem Buch gezogen haben. Nämlich den Big Five for Life.

Was sind die Big Five for Life überhaupt?

Die Big Five for Life sind 5 Dinge, die du in deinem Leben, die du unbedingt mal gemacht haben willst oder erreicht haben willst. Strelecky beschreibt das so als hätte man das Gefühl, jederzeit glücklich sterben zu können. Überhaupt nicht weil man sterben will, sondern weil man sich seine Herzenswünsche erfüllt hat. Herzenswunsch ist auch ein gutes Stichwort, denn bei den Big five handelt sich nicht um Ziele als solches, sondern wirklich um etwas, das man sich von tiefstem Herzen wünscht.

Warum sind es gerade fünf Dinge? Strelecky leitet das von den afrikanischen Big Five aus Afrika ab, dem Elefanten, dem Löwen, dem Nashorn, dem Wasserbüffel und dem Leopard. Wenn Menschen diese Tiere auf einer Safari sehen, war es eine sehr gute Safari. Ein Lebenstraum zu haben ist laut seiner Aussage zu wenig, da sonst die Gefahr besteht sich zu sehr darauf zu versteifen, auch wenn es mal nicht so läuft. Bei fünf Herzenswünschen kann man sich immer wieder auf einen anderen konzentrieren und kommt dadurch besser voran. Warum sich 30 nicht eignen, ist eigentlich klar: Es wäre viel zu unübersichtlich. Ich kann mich mit fünf Herzenswünschen auch sehr gut anfreunden.

An dieser Stelle möchte ich gerne meine Big Five for Life mit euch teilen. 

Meine Big Five for Life: Ich möchte eine Weltreise machen

Laut Strelecky steht das bei den meisten Menschen auf der Liste ihrer Big Five. Ich kann auch gut verstehen wieso. Ich möchte das aber gerne noch weiterführen und auch in Zukunft, nach meinem Studium, mindestens 3-6 Monate im Jahr auf Reisen sein. Ich bin auf einem guten Weg dorthin.

IMG_7495
Eine Weltreise: schon immer ein großer Herzenswunsch von mir

Meine Big Five for Life: Mit dem Studium habe ich mir einen Herzenswunsch erfüllt…

…was stellvertretend für ein lebenslanges Lernen für mich steht. Ich füttere meine Birne fast non-stop – und es macht mich glücklich. Ich bin eher schlecht gelaunt an einem Tag, an dem ich meine Ohren nicht in einem Podcast hatte oder die Nase in keinem Buch. Zu studieren war die beste Entscheidung seit langem und die Semesterferien sind lang genug um die Reiselust zu befriedigen. Außerdem gibt es ja noch das Auslandssemester sowie Summer Schools. Ich fliege in ein paar Wochen nach Kanada, da ich ein Stipendium von meiner Hochschule erhalten habe. Es lässt sich also wunderbar kombinieren: Reisen, Lernen, Arbeiten.

Meine Big Five for Life: Ich möchte ein Buch schreiben

Und ich bin so dankbar, dass ich meinen Blog gestartet habe und mir damit auch schon einen großen Herzenswunsch erfüllt habe. Nach den Big Five for Life, soll man ja auch sein Leben mit Dingen gestalten, die einem Spaß machen. Und ich habe mir im letzten Jahr ein Umfeld geschaffen, in dem ich so viel Schreiben kann und das macht mich glücklich. Um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen, möchte ich auch ein Buch schreiben. Warum? Weil ich glaube das es keine schönere Möglichkeit gibt um Menschen zu inspirieren, zu motivieren und auch zu berühren.

Processed with VSCO with c1 preset

Meine Big Five for Life: Ich möchte ein Unternehmen gründen

Ein sehr großer Herzenswunsch von mir ist schon lange ein Unternehmen zu gründen. Ich möchte selbstständig und flexibel mit meiner Arbeit sein, aber vor allem möchte ich auch etwas Positives in der Welt damit bewegen.

Meine Big Five for Life: Ich möchte einen Hund haben

Für mich stehen Hunde für das absolute Glück. Ich liebe sie einfach. Mein allergrößter Herzenswunsch ist einen eigenen treuen Wegbegleiter an meiner Seite zu haben. Für den würde ich dann sogar auf Fernreisen verzichten und auf Europa ausweichen. Leider passte es bisher einfach nie. Durch meine ehemalige Vollzeitstelle oder auch jetzt durch das Studium habe ich zu wenig Zeit. Aber ich weiß, dass sich das bald ändern wird und ich mir auch diesen Herzenswunsch erfüllen werde.

wiewareigentlichkubavanyvisits2
In Playa Larga auf Kuba hatte ich die schönste Zeit: Jeden Morgen sind wir mit den vielen Hunden erstmal am Strand spazieren gegangen.

Es lohnt sich auf jeden Fall mal tief in sich zu gehen und seine eigenen Big Five zu formulieren. Irgendwie wusste ich ja immer, was ich in meinem Leben erreichen will und welche Dinge, ich erlebt haben möchte. Aber jetzt sind sie wirklich formuliert und ich sehe sie vor mir. Und das ist auch eine Art Commitment und ich freue mich mein Leben in die richtigen Bahnen zu lenken, um all das zu schaffen. Auch wenn man nicht vergessen sollte, auch im Hier und Jetzt glücklich zu sein. Was mir dabei hilft, ist der Gedanke, dass alles was ich hier und heute tue mich meinem Herzenswunsch ein Stückchen näher bringt und ich die Dinge dann genauso genießen kann.

Übrigens: Strelecky gibt den Tipp seine Big Five auf die Rückseite seiner Visitenkarten zu drucken. Dadurch kommt man sicherlich in das ein oder andere interessante Gespräch. Ich überlege mir gerade ernsthaft das zu auch auszuprobieren.

Wenn ihr jetzt auch überlegt euch das Buch „The Big Five for Life“ von John Strelecky zu kaufen, dann könnt ihr dies gerne über diesen Link* tun:

Jetzt interessieren mich aber natürlich auch eure Big Five. Kennt ihr sie schon oder seid ihr gerade noch dabei sie zu definieren?

* Es handelt sch dabei um einen Affiliate Link: der Preis ist für euch derselbe, aber ich erhalte eine kleine Provision von Amazon und du unterstützt mich und meine Arbeit. Vielen Dank!

Vielleicht auch interessant für dich:

10 Tipps, wie du eine Leseroutine entwickelst

Buchrezension: „Why not?“ von Lars Amend – und was ich daraus gelernt habe

So war es auf dem Travel Festival in Leipzig

vanyvisits

Hallo und Willkommen auf meinem Reiseblog! Mein Name ist Vany und ich reise leidenschaftlich gerne. Egal ob Wanderurlaub in der Heimat oder Actionurlaub bei einer Fernreise - ich bin am liebsten immer unterwegs. Wie ich mein Reisefieber in eine 40 Stundenwoche packe, das zeige ich euch auf meinem Blog. Viel Spaß beim Lesen!

4 Antworten auf „Meine persönlichen BIG FIVE FOR LIFE (Buchrezension)

  1. Hey Vany, dein Artikel über die Big Five hat mir aus dem Herzen gesprochen! Ich habe das Buch auch gelesen und finde generell die Reihe von Strelcky super inspirierend, genauso wie deinen Beitrag. Ich muss sagen deine Big Five könnten tatsächlich auch meine sein. Ich möchte auch noch inbedingt bald eine Weltreise machen, einen Hund adoptieren und ein Buch schreiben. 😄
    Ganz liebe Grüße,
    Hanna von Hannamatata.de

    Gefällt mir

    1. Hallo Hanna, das ist ja lustig 🙂 Ich hoffe für dich, dass alle deine Herzenswünsche in Erfüllung gehen 🙂 Als nächstes möchte ich übrigens unbedingt das Buch „Das Café am Rande der Welt“ von Strelecky lesen 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s