10 Möglichkeiten, wie und wo Du neue Dinge lernen kannst

Manchmal steckt man in einer Lebenssituation fest, in der man vielleicht das Gefühl hat nicht wirklich voran zu kommen. Stillstand. Es passiert nichts Neues mehr, was oft zu Trägheit führt. Dabei bietet das Leben so viele spannende Möglichkeiten und meiner Meinung nach ist Bildung ein so wichtiger Schritt, wenn es darum geht im Leben voranzukommen. Man sagt nicht umsonst: Wissen ist Macht.

Wenn man nun aber, aus welchem Grund auch immer, gerade wenig Zeit oder Geld zur Verfügung hat, kann man nicht immer seinen Job hinschmeißen und ein ganzes Studium beginnen. Darum geht es auch nicht. Es gibt so viele Wege um sich mit wenig Zeit – und Geldaufwand weiterzubilden. Ein paar davon möchte ich euch heute gerne vorstellen.

photo-1537716069347-b3a81eb09f24

Lies alles was Du in Finger kriegst

Lesen bildet ungemein! Wenn Du die richtigen Bücher liest, kannst du daraus so viel Mehrwert gewinnen.

Ich möchte auch einen kleinen Appell an Dich starten: versuch ein Buch auch mal tatsächlich durchzuarbeiten. Streich Dir wichtige Textstellen mit einem Marker an, mach Dir Notizen, hau Eselsohren rein – sieh ein Buch wie ein Arbeitswerkzeug an. Ich weiß, dass es viel Überwindung kostet, da auch ich lange Zeit meine Bücher als Heiligtum betrachtet habe, aber ich habe schnell festgestellt, dass ich dadurch am meisten für mich aus einem Buch heraushole. Es gibt so viele wunderbare Bücher, die einem wirklichen Mehrwert bieten. Wie wäre es beispielsweise mit „Gespräche mit Gott“ Neal Donald Walsh oder „Why Not“ von Lars Amend?

Zu wenig Zeit zum Lesen? Probiers mal mit meinen Tipps für Leseroutinen. Damit schaffe ich fast ein Buch pro Woche!

Alternativ dazu kannst Du auch auf die vielen kostenlosen Blogartikel im Internet zurückgreifen. Ich finde es wunderbar wie viel kostenloser Mehrwert uns durch einige Blogger hier zur Verfügung gestellt wird.

photo-1519682337058-a94d519337bc

Besuch Veranstaltungen und Seminare

Einmal im Monat schaue ich nach Veranstaltungen, Vorträgen und Messen, die mich persönlich interessieren oder beruflich weiterbringen können. Dazu nutze ich am liebsten die Plattform Eventbrite, da man hier die Veranstaltungen nach der Kategorie Business sortieren kann.

Ich bin durch Eventbrite schon auf die ein oder andere sehr spannende Veranstaltung in meiner Nähe gestoßen. Ihr würdet euch wundern wie viele Netzwerkveranstaltungen es gibt oder Bar Camps oder einfach nur interessante Vorträge. Bei diesen Veranstaltungen kann man sich nicht nur über eben diese Vorträge Wissen aneignen, sondern langfristig wichtige Kontakte knüpfen, da Du dort viele Gleichgesinnte triffst. Und aus diesen Begegnungen kannst Du schon wieder etwas lernen.

Belege Online Kurse

Online Kurse sind ein wahrer Schatz, wenn Du wie ich zu der Kategorie Mensch gehört, die sich auch mal tagelang zu Hause verbarrikadieren kann und damit glücklich ist. Du kannst es dir im Schlafanzug oder in Deiner Jogginghose gemütlich machen und dem Kursgeber lauschen. Im besten Fall gibt es auch ein Workbook zum Kurs, das du dann parallel abarbeiten kannst um noch mehr Wissen daraus zu gewinnen.

Es gibt eine Menge kostenloser Kurse über die unterschiedlichsten Themen wie Social Media Marketing, Pinterest oder Finanzthemen. Dafür nutze ich gerne die Plattform Udemy.

Von einer Followerin habe ich den Tipp für die Plattform edx bekommen. Hier werden mehr akademische Kurse angeboten, was ich von Zeit zu Zeit auch wirklich interessant finde. Gerade, wenn es aus einem Bereich kommt, mit dem ich beruflich nicht so oft in Berührung komme. Ich mag das, weil es meinen Horizont erweitert und ich dadurch auch mal einen Blick für andere Dinge bekomme. Und wer mag denn keine gute Allgemeinbildung?

Höre Podcasts

Ich fahre jeden Tag fast eine Stunde mit der Bahn zur Uni. Früher hatte ich oft das Gefühl damit meine Zeit zu verschwenden, da ich diese Zeit auch gut zu Hause gebrauchen könnte. Ich gehöre auch leider nicht zu den Menschen, die in der Bahn gut lernen oder arbeiten können. Inzwischen habe ich aber Podcasts für mich entdeckt und nutze damit die Zeit in der Bahn, wie ich finde, perfekt. Ich höre am liebsten Menschen zu, die mich auf irgendeine Weise inspirieren und das sind meistens immer die selben Podcaster. Zu meinen Lieblingen gehören Christian Bischoff (Die Kunst Dein Ding zu machen), Laura Marina Seiler (Happy, Holy & Confident) und Matze Hielscher (Hotel Matze).

Schau YouTube Videos

Auch YouTube bietet eine riesige Möglichkeit sich weiterzubilden – und das auch noch kostenlos. Es gibt so viele Experten, die gerne dazu bereit sind ihr Wissen mit dir zu teilen.

photo-1522742943744-b3cd4e6f98e1

Bilde eine Mastermind Gruppe

Immer wieder liest man von Mastermind Gruppen und wie wichtig sie doch für den eigenen persönlichen und beruflichen Erfolg sind. Seit einigen Monaten bin ich selbst Mitglied einer Mastermind Gruppe und kann das tatsächlich genauso unterschreiben.

Ich profitiere so sehr vom Feedback meiner Mädels und freue mich auch, wenn auch ich etwas zurückgeben kann. Außerdem ist es immer spannend zu sehen mit welchen Projekten sich gerade Gleichgesinnte eigentlich beschäftigen und dadurch fühle ich mich immer total inspiriert. Ich durfte schon sehr viel von meinen Mädels lernen und kann Dir deswegen diesen Tipp wirklich nur ans Herz legen.

Wenn Du mehr Informationen zur Gründung einer Mastermind Gruppe benötigst oder wissen möchtest, wie man so eine Gruppe am besten strukturiert, dann schau doch mal hier vorbei: Mastermind Gruppe – was das ist und wieso Du eine brauchst!

Such Dir einen Mentor oder lass Dich coachen

Wer hat bereits das erreicht was Du erreichen möchtest? Hast Du Vorbilder? In der heutigen Zeit ist es so einfach sich mit genau diesen Menschen zu vernetzen und von ihrem Wissen zu profitieren. Du kannst beispielsweise die Biographien Deiner Vorbilder lesen und Dir Charaktereigenschaften oder Routinen dieser erfolgreichen Menschen abschauen und dich inspirieren lassen. Dank Social Media kann man diesen Menschen heutzutage auch sehr nah sein und einen persönlichen Einblick in ihre Lebenswelt erhaschen.

Eine weitere Möglichkeit um mehr Klarheit und Fokus in dein Leben zu bringen und dich auf diese Art und Weise weiterzubilden ist Dir einen Coach zu suchen. Du arbeitest dann mit jemandem zusammen, der Dich an die Hand nimmt und mit Dir gemeinsam neue Wege erschafft. Dabei wirst du so unglaublich viel über Dich lernen!

Setze Dich als Gastzuhörer in eine Universität

Wer vom Unialltag so begeistert ist wie ich und auch im Berufsleben von Zeit zu Zeit etwas Campusluft schnuppern will, für den habe ich die ideale Lösung. Du kannst Dich als Gastzuhörer an einer Universität einschreiben und Kurse belegen, die dich interessieren. Das kostet nicht übermäßig viel, vor allem kannst Du Dir genau die Kurse raussuchen, die Dich wirklich interessieren. Oftmals hat man ja im Studium leider auch Fächer mit denen man nichts anfangen kann – das ist hier dann anders. Im neuen Semester belege ich auch ein Seminar an einer anderen Hochschule, weil es ein Thema ist, das mich schon lange interessiert. Es geht um Minimalismus, Zero Waste und Nachhaltigkeit und ich freue mich schon sehr darauf!

photo-1535058489223-1331b20fa114

Reise!

Die beste Art und Weise etwas über das Leben zu lernen ist meiner Meinung nach die Welt zu bereisen. Ich lerne unterwegs nicht nur unglaublich viel über Land und Leute, fremde Kulturen und andere Lebensformen, sondern auch viel über mich als Menschen.

Wenn ich auf Reisen bin, versuche ich so viel wie möglich mit den Einheimischen in Kontakt zu treten. Ich liebe es Gespräche mit Ihnen zu führen und über das Leben zu philosophieren, denn dadurch kann ich so viel lernen. Natürlich haben sie teilweise andere Ansichten als ich – aber genau das ist doch auch das Schöne. Ich lerne dadurch die Welt aus anderen Augen zu betrachten und wenn ich dann nach Hause komme, dann nehme ich immer ein wenig davon mit und sehe meine Welt auch plötzlich mit anderen Augen. Ich weiß vielleicht Dinge zu schätzen, die vorher für mich selbstverständlich waren oder gewöhne mir andere Dinge an. Die eindrucksvollste Reise ging für mich bisher nach Kuba und über die Dinge, die ich dort von den Kubanern lernen durfte habe ich auf Carinas Blog geschrieben. Es geht vor allem um Nachhaltigkeit und Dankbarkeit…

wiewarkubavanyvisits1

Finde dein Herzensprojekt und Du wirst gerne lernen

Du kennst sicherlich den Spruch „Tue was Du liebst und Du wirst nie wieder einen Tag arbeiten müssen!“. Das Gleiche gilt meiner Meinung nach auch für Lernprozesse: wenn Du etwas Neues lernen möchtest, was Dich so sehr interessiert, dass es Dir nicht mehr wie stures Lernen in der Schule vorkommt, dann wirst Du Dich auch gerne auf deine vier Buchstaben setzen und etwas dafür tun, um voran zu kommen.

Bei mir war es so als ich meinen Blog gestartet habe und mich zum ersten Mal mit Fotografie befasst habe. Ich wollte unbedingt besser werden und schönere Fotos machen. Jegliche Kritik habe ich mir zu Herzen genommen und umgesetzt, mir alles Mögliche über Belichtung und Objektive durchgelesen. Wenn ich meine Bilder von damals vergleiche und meine Bilder von heute, dann sehe ich die Entwicklung und bin ich echt stolz auf mich. Ich bin mit meinen Fotos noch lange nicht da wo ich hin sein möchte und das geht auf jeden Fall noch besser, aber genau das ist es ja: es kommt mir nicht vor wie eigentliches „Lernen“, denn ich weiß, dass ich es für MICH tue.

photo-1526170160160-1a5eb242ab58

Ich hoffe sehr, dass hier einige gute Tipps für dich dabei waren! Ich möchte einfach verständlich machen, dass Lernen durchaus auch Spaß machen kann – wenn man die richtigen Dinge lernt und das auch über die passenden Kanäle.

Wie schön, dass wir heutzutage so leicht an Bildung herankommen. Ein Grund dankbar zu sein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s