Einfache Impulse für ein glücklicheres Leben

Ich bemühe mich tagtäglich darum ein besserer Mensch zu sein, als der, der ich gestern war. Das funktioniert nur, weil ich an mir arbeite und versuche mich weiterzuentwickeln.

Wenn ich auf die Vany vor fünf Jahren schaue, dann sehe ich da keinen positiven Menschen. Ich war oft unsicher, konnte nicht zu mir und meinen Interessen stehen und habe mich viel zu oft negativ beeinflussen lassen. Mein Fokus war viel zu sehr auf das Schlechte in meinem Leben gerichtet.

Zum Glück hat sich das alles geändert. Nicht über Nacht und auch nicht innerhalb von ein paar Wochen, aber es hat sich geändert. Und natürlich habe auch ich so meine kleinen Baustellen, an denen ich noch immer arbeite. Seitdem ich mich mit Persönlichkeitsentwicklung beschäftige, weiß ich aber, dass jeder Mensch ein einfaches und schönes Leben führen darf. Und vor allem weiß ich, welcher Mensch mir dieses schöne Leben erschaffen kann: nämlich ich selbst.

Ich möchte Dir nun gerne ein paar Impulse mitgeben, die für mich einen großen Teil dazu beigetragen haben, heute der positive Mensch zu sein, der ich bin.
Vielleicht hilft Dir der ein oder andere Impuls dabei dich besser zu fühlen.

Erster Impuls: Übernimm Eigenverantwortung

Es gibt Menschen, bei denen sind tatsächlich immer die anderen schuld. Auch ich war lange unglücklich und dachte mein Job sei der Grund. Oder der blöde Kunde. Oder der sinnlose Streit mit meinem Freund. Oder, oder, oder… Es gab genügend Gründe in meinen Augen, um einen schlechten Tag zu haben.

Heute sehe ich das ganz anders. Ich übernehme Eigenverantwortung und entscheide selbst, wie ich mich fühle. Es sind nicht immer andere Faktoren der Grund, sondern oft liegt der Grund in mir verborgen. Und ich rege mich nicht mehr über Dinge auf, die ich sowieso nicht ändern kann.

Erst als ich Eigenverantwortung für mein Leben übernommen habe, konnte ich mich für die folgenden Impulse öffnen und mein Leben nachhaltig verbessern und zu dem glücklichen Menschen werden, der ich heute bin.

Zweiter Impuls: Sei dankbar!

Irgendwann habe ich dann mit einem Dankbarkeitstagebuch angefangen. Weil man das eben so macht. Ich hätte nie gedacht, dass Dankbarkeit zu einem der wichtigsten Werte in meinem Leben werden würde.

Heute nehme ich nichts mehr als selbstverständlich hin. Ich bin dankbar für alles in meinem Leben. Für die lieben Menschen, die mein Leben bereichern und für die Dinge, die ich besitze und die mein Leben leichter machen. Wenn Du das mal eine Weile machst, wirst du merken, für was man alles dankbar sein kann.

Nach zwei Wochen auf Kuba, in denen ich fast ausschließlich nur kalt duschen konnte, war ich einfach so dankbar, dass ich in Deutschland warmes Wasser zur Verfügung habe – und das jederzeit. Du kannst jeden Tag dankbar sein, an dem du gesund aufwachst und einen neuen Tag starten kannst.

Dritter Impuls: Reflektiere Dein Handeln

Wie sollst Du ein besserer Mensch werden, wenn Du Dein Handeln nie reflektierst?
Es ist so wichtig zu überlegen, was Du morgen, nächste Woche, nächsten Monat besser machen kannst.

Auch das ist Weiterentwicklung. Sobald Du denkst, dass Du alles weißt und kannst, hast Du schon verloren. Persönlichkeitsentwicklung hört nie auf. Ich wette, vor 10 Jahren warst Du ein komplett anderer Mensch. Zumindest ist es bei mir so. Und ich vermute, dass ich heute in 10 Jahren wieder ein anderer Mensch sein werde. Ist das nicht logisch? Ich reflektiere mein Tun, verändere mich wieder, sammle neue Erfahrungen und entwickle neue Interessen. Das ist doch das Schöne an unserem Leben: es muss nie der Stillstand eintreffen!

Vierter Impuls: Feier Dich

Viel zu oft stellt man sein Licht unter den Scheffel und übt sich in Bescheidenheit. Ich sage auch nicht, dass man jedem auf die Nase binden muss, was für ein toller Mensch man ist – es reicht, wenn Du Dir das selbst jeden Tag sagst.

Ich habe auch lange gebraucht, aber heute kann ich endlich sagen, dass ich mich selbst richtig mag. Und Du solltest auch viel öfter stolz auf Dich sein und Dein Leben feiern. Wie das geht? Fang zum Beispiel damit an, jeden Tag aufzuschreiben, was Dir richtig gut gelungen ist. Wo waren Deine Erfolge? Vieles geht im Alltag unter, aber wenn Du bewusst darauf achtest, was Du eigentlich alles schaffst, dann wirst Du schnell merken, dass Du ein ganz wunderbarer Mensch bist. Ich meine damit auch nicht nur berufliche Erfolge, sondern zum Beispiel auch, wenn Du etwas für andere getan hast oder Dir selbst was Gutes getan hast.

Gerade in Zeiten der Krisen, sollte man den Fokus TROTZDEM immer auf das Positive lenken. Ich weiß, dass es auch in der schlimmsten Phase des Lebens immer etwas Gutes gibt. Wenn Du gerade denkst, dass das nicht stimmt, dann schaust Du nicht genau genug hin.

Außerdem solltest Du lernen Dich voll und ganz zu akzeptieren – mit all Deinen Facetten und Eigenschaften. Du bist einzigartig und das ist etwas Schönes!

Fünfter Impuls: Glaube an das Gesetz der Anziehung

Du siehst die Welt nicht wie sie ist. Du siehst die Welt wie DU bist. Das ist Fakt. Glaubst Du nicht? Ich beweis es Dir… Ich bin mir sicher, dass Du diese Situation auch kennst: deine Freundin erzählt Dir von ihrem neuen Auto und als du abends nach Hause fährst, siehst du überall dieses eine Auto. Oder ihr redet vom Kinderkriegen und plötzlich siehst du überall nur schwangere Frauen und Kinderwägen. Bestimmt ist dir dieses Phänomen schon einmal passiert. Das liegt daran, dass wir die Welt mit unserem persönlichen Filter sehen, der von unserem Unterbewusstsein geschaffen wird.

Wenn Du es nun also schaffst dein Unterbewusstsein umzuprogrammieren, so dass Du dich nur noch auf die guten Dinge in deinem Leben konzentrierst, dann werden Dir auch noch mehr gute Dinge widerfahren.

Ich glaube auch daran, dass alles was man sich wünscht wahr wird. Ich sage nicht, dass man sich zurücklehnen soll und darauf wartet, bis das Universum die ganze Arbeit übernimmt. Wenn Du Dich aber jeden Tag mit deinem großen Traum beschäftigst – und sei es nur für ein paar Minuten – dann trainierst Du Dein Unterbewusstsein dazu, dein Handeln automatisch in die richtige Richtung zu lenken und Du nimmst die vielen Chancen und Möglichkeiten des Lebens auch wirklich wahr. Versprochen!

Ich möchte jedes Jahr mindestens eine Fernreise machen. Finanziell sah es durch mein neues Studium und einen Engpass in meiner Selbstständigkeit überhaupt nicht so aus, als würde das dieses Jahr noch funktionieren. Aber ich habe jeden Tag auf mein Vision Board geschaut und ganz fest daran geglaubt, dass alles noch irgendwie gut geht. Auf einmal flattert eines Tages eine E-Mail in mein Postfach, in der die Vergabe eines Stipendiums für eine Summer School in Toronto vergeben wird. Und jetzt ratet mal wer dieses Jahr drei Wochen in Kanada verbracht hat…

Wunder passieren – davon bin ich überzeugt. Wir müssen nur genau hinsehen und dann auch zugreifen!

Sechster Impuls: Suche Dein Glück nie im Außen

Ein Ähnlicher Impuls wie der erste und für mich einer der wichtigsten. Früher war ich nur glücklich, wenn ich einen neuen Flug gebucht habe oder etwas hatte, worauf ich mich in der Zukunft freuen konnte. Meine Freude bestand also nur aus Vorfreude. Denn wenn ich ehrlich bin, war ich im Hier & Jetzt früher nicht glücklich.

Ich habe gelernt, dass ich mein Glück langfristig niemals im Außen finde. Vielleicht für kurze Zeit, aber nie von Dauer. Heute ist es mir egal, was gerade um mich herum passiert. Ich versuche in meinem Inneren ausgeglichen und glücklich zu sein. Auch das kannst Du Dir antrainieren. Wenn deine Bahn das nächste Mal verspätet hat, dann lenk deinen Fokus sofort auf etwas Gutes: die gewonnene Zeit einfach mal nichts zu tun. Wie oft haben wir das in unserem Alltag schon?

Ich hoffe, meine Gedanken zu dem Thema inspirieren Dich auch einfach mal selbst ein paar Kleinigkeiten in Deinem Leben zu ändern. Vieles baut aufeinander auf und vieles passiert automatisch, wenn Du anfängst Dich für manche Themen zu öffnen. Meiner Meinung nach gibt es nicht DAS Rezept für ein glückliches Leben – dafür sind wir alle zu verschieden. Und das ist auch gut so. Aber wir können voneinander lernen und uns gegenseitig mit persönlichen Erfahrungen ermutigen alles zu versuchen, um glücklicher zu sein und positiver durchs Leben zu gehen.

2 Antworten auf “Einfache Impulse für ein glücklicheres Leben”

  1. Liebe Vany,

    danke für deine Impulse. Tatsächlich darf man es üben, stolz auf sich selbst zu sein. So wie wir das Glück oft im Außen und nicht in uns selbst suchen, so warten wir oft auch auf ein Lob von jemand anderem. Dann fühlen wir uns gut, wertvoll und bestätigt. Tatsächlich ist es aber eine wunderbare Erkenntnis, dass wir uns auch selbst loben dürfen und sogar sollten – und das daran überhaupt nichts Verwerfliches zu sehen ist – ganz im Gegenteil.

    Alles Liebe
    Sarah von http://www.achtsam.blog

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s