Die Montagsfrage #1: Was sind Deine wahren Werte?

Kommt Dir dieses Szenario bekannt vor?
Es ist Sonntagabend. Du wirst langsam nervös und diese innere Unruhe hält Dich davon ab, den Sonntag entspannt auf der Couch zu verbringen. Je später der Abend, desto schlimmer wird es. Der Grund: morgen ist schon wieder Montag und eine neue, endlos scheinende Woche beginnt von vorne.

Genauso ging es mir früher auch.

Meine Meinung zu Montagen hat sich aber in den letzten zwei Jahren um
180 Grad gedreht. Ich habe nämlich herausgefunden, dass es nicht der Montag ist, der mich unzufrieden werden lässt – sondern ganz alleine ich und wie ich mein Leben bis dato gelebt habe.

Heute schätze ich diesen Wochentag sehr. Er ist ein wertvoller Neuanfang.
Und das Woche für Woche.
Jeden Montag können wir uns neue Ziele setzen, spannende Dinge planen und erleben und unseren Träumen dadurch ein Stück näher kommen. Ist das nicht großartig?

Wenn wir mal ganz ehrlich sind, dann ist es doch nämlich so:

Der Montag kann nichts dafür, dass wir unseren Job nicht mögen.
Der Montag kann nichts dafür, dass wir nur für das Wochenende leben.
Der Montag kann nichts dafür, dass Du Dein Leben (noch) nicht so lebst, wie Du es willst. 

Meiner Meinung nach gehört zum Glücklichsein eine große Portion Selbstreflexion dazu. Deswegen flattert ab sofort jeden Montagmorgen eine Frage, ein Impuls oder einfach nur ein persönlicher Gedanke in dein Postfach, der dich zum Nachdenken anregen soll.

Es ist dein persönlicher Push das Beste aus der Woche herauszuholen und soll Dich dabei unterstützen herauszufinden, was Du wirklich vom Leben willst. 

Seit diesem Monat verschicke ich also jeden Montag eine Frage: die Montagsfrage. Ich zeige  Dir heute gerne die allererste davon.

3

Montagsfrage #1: Was sind Deine wahren Werte?

Es gibt unzählige spirituelle Werte, die uns als Mensch wichtig sein können.
Je nachdem welche Wertvorstellungen wir haben, richten wir nicht nur unsere Lebensziele danach aus, sondern auch unseren gesamten Alltag. Oft passiert das unbewusst, da man nicht weiß, nach welchen Werten man sich richten soll.
 
Ich lebe nach meinen wichtigsten Werte – nämlich Dankbarkeit, Wachstum, Verbundenheit und Träumen – und versuche mein tägliches Handeln genau darauf auszurichten. Den Tag kann man dann zum Beispiel so gestalten: „Ich möchte mich verbunden fühlen, also werde ich heute meditieren.“ Oder „Ich möchte Wachstum empfangen, also werde ich heute in meinem Buch weiterlesen“.
 
Grundsätzlich gibt es da kein richtig oder falsch!

Mein Tipp für Dich diese Woche: schau Dir eine spirituelle Wertetabelle an (zum Beispiel diese hier). Dort findest Du alle möglichen Werte und kannst sie einfach durchgehen. Der Wert, der sich für dich gut anfühlt, kommt in die nächste Runde und so weiter, bis nur noch 3-5 Werte übrig sind.
 
Jetzt schau Dir den aktuellen Status an: wie weit lebst Du schon konform mit deinen Werten und was kannst Du ändern, um mehr im Einklang mit ihnen zu sein?

Ich sehe die Montagsfrage auch als Grundlage für einen Dialog mit DIR! Und ich freue mich, wenn wir uns gemeinsam austauschen oder Deine Erfolge feiern. Für die Montagsfrage kannst Du Dich ganz einfach hier anmelden: Abonniere die Montagsfrage

Pssssst: Falls Du nich von Anfang an dabei warst, findest Du auf Pinterest alle vergangenen Montagsfragen… 🙂

Viel Spaß damit und ich freue mich sehr, wenn Du dabei bist!

brunch-5

2 Antworten auf “Die Montagsfrage #1: Was sind Deine wahren Werte?”

  1. Jaaaa, das ist so verrückt! Ich hatte oft wahnsinnige Angst vor Montag, von Motivation ganz zu schweigen. Jetzt als Freiberuflerin freue ich mich auf jeden Montag und kann ihn auch als wöchentlichen Neustart sehen. 🤗😍

    Du hast Recht, was kann denn der Montag dafür, wenn wir in einem Job arbeiten, den wir hassen?

    Ein sehr schöner Blogbeitrag, vielen Dank dafür! ❤️

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s