Warum wir öfters scheitern sollten: ein Plädoyer fürs Fehler machen

Leider tendiert unsere Gesellschaft oft dazu Menschen zu verurteilen, die nicht auf Anhieb mit einer Sache erfolgreich sind. Das kann verunsichern und oft erlebe ich dann, dass Projekte gar nicht erst gestartet werden oder dass Menschen ihre Träume begraben - aus Angst davor etwas falsch zu machen. Ich finde wir sollten anfangen Fehler einmal ganz neu zu bewerten - nämlich als etwas Gutes. Nur wenn wir Fehler machen, können wir uns weiterentwickeln und sie sind ein Zeichen dafür, dass da kein Stillstand in unserem Leben ist. 

Buchrezension: „Miracle Morning“ von Hal Elrod – und was ich daraus gelernt habe

Wann hab ich das letzte mal ein Buch innerhalb von vier Tagen durch gelesen? Ich glaube das kam das letzte Mal im Urlaub vor...Inzwischen schaffe ich es dank meiner Leseroutine auf mindestens zwei Bücher im Monat. Aber ein spannendes Buch gehört natürlich auch dazu! Mit "Miracle Morning" von Hal Elrod habe ich mir für meinen …

Die Kraft der positiven Gedanken: ich fliege nach Kanada!

Heute möchte ich euch mal wieder eine persönliche Geschichte erzählen und hoffe, dass sie euch Mut macht stets positive Gedanken zu haben und dem Leben zu vertrauen. Seit März studiere ich nun und bin eigentlich mehr als glücklich mit meiner Entscheidung - eigentlich. Es gab eine kurze Phase, in der ich immer mehr Unzufriedenheit gespürt …